800.000 Euro Porsche komplett zerstört: Der Fahrer ist dafür bekannt!

New York City (USA) - Nur 25 Stück gab es vom Porsche Gemballa Mirage GT weltweit. Nun ist es einer weniger...

Der seltene Porsche erlitt einen riesigen Schaden.
Der seltene Porsche erlitt einen riesigen Schaden.  © Screenshot/YouTube/Damrys7

Mitten in New York City auf der 11th Avenue crashte Millionär und Auto-Sammler Ben Chen (33) am Dienstagmorgen mit seinem blauen Supersportwagen in einen geparkten Transporter, wie Videoaufzeichnungen zeigen.

Grund für den Unfall war ein ausgebrochenes Heck. Was aber dafür die Ursache war, muss noch von der Polizei ermittelt werden.

Nachdem der Fahrer in das Heck des weißen Transporters krachte, startete Chen seinen seltenen Porsche und floh vom Unfallort.

Da der Schaden am Gemballa Mirage GT (rund 800.000 Euro) jedoch enorm war, kam er nicht weit. Immer wieder verlor der Millionär Teile des Flitzers und ließ sie auf offener Straße zurück.

Ein paar hundert Meter weiter stoppten ihn Polizeibeamte und befragten ihn zu dem Geschehen.

Das Video des Unfalls

Wie das Branchenportal carscoopes berichtete, wird "der Fahrer wahrscheinlich wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, rücksichtslosem Fahren und möglicherweise auch einiger anderer Verkehrsverstöße angeklagt". Das Portal beruft sich auf einen Polizeisprecher.

Zurückzuführen soll dieses Verhalten auf Drogen sein, die Ben Chen vermutlich vorher konsumierte. Um welche es sich genau handelt, ist noch nicht klar.

Ben Chens Geschichte als Auto-Zerstörer

Dass Benjamin Chen, wie er eigentlich heißt, einen teuren Sportwagen schrottet, ist indes nicht das erste Mal und kommt fast schon turnusmäßig daher.

Wie The Drive berichtet, wurden in den letzten zehn Jahren zumindest drei Unfälle durch ihn verschuldet. Insider-Portale gehen von einer höheren Dunkelziffer aus, die durch den neuerlichen Fluchtversuch im New Yorker Stadtteil Manhattan angefeuert werden.

Im Jahr 2013 verlor Chen scheinbar schon kurz nach dem Start einer Rallye die Kontrolle über einen geliehenen McLaren 12C Spider (ab 231.000 Euro) und krachte in ein Gebäude. Ein Beifahrer und er selbst verletzten sich. Es gab nur eine Strafe für rücksichtsloses Fahren.

September 2016 gab es den nächsten Unfall: Dieses Mal nahm ein Lamborghini Murciélago LP670-4 SV (ab 357.000 Euro) Totalschaden. Beim Wenden schien er gegen eine Bordsteinkante gekracht zu sein und die Kontrolle vollends verloren zu haben. 

Er und sein Hund kamen unverletzt davon. Ob es dafür eine Strafe gab, ist nicht bekannt.

Weiterer Unfall mit seltenem Mercedes CLK GTR von AMG

Umgerechnet eine Million Euro kostete der Mercedes-Benz CLK GTR, von dem es weltweit nur 25 Stück gab, als er 1997 auf den Markt kam.

Ben Chen hat solch ein Exemplar in die Hände bekommen und ihn zwar ausnahmsweise nicht komplett zerstört, aber zumindest auch gut zugesetzt. 

Nach dem Tanken fuhr der Millionär vorsichtig vom Gelände. Doch der von AMG gebaute Mercedes war so tief gelegt, dass er gleich dreimal aufsetzte! Der Sammler ließ sich nichts anmerken und düste mit dem Extremsportwagen davon. So glimpflich ging wohl kein weiterer Unfall des 33-Jährigen aus.

Wann Ben Chen für all diese Unfälle endlich der Führerschein abgenommen wird, bleibt weiter abzuwarten. Jetzt saß er zumindest zeitweise in Untersuchungshaft.

Titelfoto: Screenshot/YouTube/Damrys7

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0