Stoppschild missachtet: 22-Jährige bei Crash lebensbedrohlich verletzt

Plötzkau - Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der Strecke zwischen Güsten und Plötzkau im Salzlandkreis ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine junge Frau lebensgefährlich verletzt wurde.

Das Auto der 24-Jährigen wurde in ein Feld geschleudert und kam dort zum Stehen.
Das Auto der 24-Jährigen wurde in ein Feld geschleudert und kam dort zum Stehen.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Magdeburg befuhr eine 24-Jährige gegen 5.18 Uhr die K2108 und wollte an der Kreuzung die L65 überqueren.

Dort missachtete die Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache ein Stoppschild und stieß daraufhin mit dem Auto einer 22-Jährigen zusammen, die auf der L65 unterwegs war.

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Wagen der 24-Jährigen von der Fahrbahn auf das angrenzende Getreidefeld geschleudert wurde.

Zerfleischt sich die CDU jetzt selbst? Sachsen-MP Kretschmer sauer auf eigene Partei!
Michael Kretschmer Zerfleischt sich die CDU jetzt selbst? Sachsen-MP Kretschmer sauer auf eigene Partei!

Beide Fahrerinnen wurden nach Angaben der Polizei in ihren Autos eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden.

Während die 24-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde, zog sich die 22-Jährige bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall verletzt, die 22-Jährige sogar lebensbedrohlich.
Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall verletzt, die 22-Jährige sogar lebensbedrohlich.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Der Kreuzungsbereich musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten circa vier Stunden lang voll gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Titelfoto: Montage Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall: