Schwerer Auffahrunfall: Wagen fliegt 30 Meter über eine Kreuzung

Rostock – Am späten Samstagnachmittag kam es zu einem schweren Auffahrunfall auf der Stadtautobahn in Rostock. Zwei Autofahrer wurden verletzt.

Der komplett zerstörte Citroën des 35 Jahre alten Unfallfahrers.
Der komplett zerstörte Citroën des 35 Jahre alten Unfallfahrers.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 17.23 Uhr. Der Fahrer eines VW Tiguan wartete an einer roten Ampel auf Höhe der Abfahrt nach Lichtenhagen, als ein 35-jähriger Citroën-Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache ohne zu Bremsen von hinten auf den Tiguan auffuhr.

Augenzeugen zufolge soll der VW durch den ungebremsten Aufprall rund 30 Meter weit über die Kreuzung geschleudert worden sein.

Beide Fahrer wurden dabei verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Radfahrerin wird von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt
Unfall Radfahrerin wird von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt

Die Stadtautobahn war zur Bergung der Fahrzeuge kurzzeitig gesperrt worden, so die Polizei.

Die Unfallursache soll nun von einem Sachverständigen der Prüfgesellschaft "DEKRA" ermittelt werden.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: