Seniorin kracht mit Polo durch Hintereingang einer Markthalle

Bremen - Am Samstag krachte eine 84-jährige Autofahrerin in der Bremer Innenstadt durch den Hintereingang einer Markthalle und verursachte dabei einen enorm hohen Schaden.

Erst in der Halle sei der Wagen dann zum Stehen gekommen.
Erst in der Halle sei der Wagen dann zum Stehen gekommen.  © Polizei Bremen

Wie die Polizei jetzt zum Unfallhergang mitteilte, wollte die Seniorin am Nachmittag mit ihrem VW Polo eigentlich nur aus einem Parkhaus in der Wilhadistraße hinausfahren.

Allerdings hatte sie dabei wohl Probleme mit dem Ticketautomaten und bemerkte nicht, dass die Schranke bereits offen stand.

Als sie sich mit ihrem Fuß aus dem Wagen bergab, hupte ein Autofahrer hinter der Dame, woraufhin diese erschrak und ihr Wagen plötzlich losrollte, heißt es weiter.

Lkw-Fahrer verliert Kontrolle, Auflieger kippt um: Bundesstraße dicht!
Unfall Lkw-Fahrer verliert Kontrolle, Auflieger kippt um: Bundesstraße dicht!

Die Seniorin habe versucht, schnell auf die Bremse zu treten, diese aber offensichtlich mit dem Gaspedal verwechselt.

Der VW Polo beschleunigte entsprechend und krachte durch die Tür und Fensterkonstruktion des Liefereingangs der Markthalle auf der gegenüberliegenden Straßenseite, so die Polizei.

Erst in der Halle sei der Wagen schließlich zum Stehen gekommen.

Die Frau wurde den Angaben nach leicht verletzt, der entstandene Sachschaden werde auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Die Führerscheinstelle wolle die Fahrtüchtigkeit der Seniorin überprüfen.

Titelfoto: Polizei Bremen

Mehr zum Thema Unfall: