ADAC warnt vor vielen Staus am Donnerstag und Freitag

Frankfurt am Main - Zu Beginn der Weihnachtsferien müssen sich Autofahrer in Hessen auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen.

Vor allem auf der A3 und der A5 (Foto) dürfte es laut dem ADAC am Donnerstag und am Freitag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.
Vor allem auf der A3 und der A5 (Foto) dürfte es laut dem ADAC am Donnerstag und am Freitag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.  © Jürgen Mahnke/dpa

Viele Hauptreiserouten wie die Autobahn 3 und die A5 dürften insbesondere am Donnerstag und Freitag (22. und 23. Dezember) an die Grenzen ihrer Kapazität stoßen, wie der ADAC Hessen-Thüringen am Dienstag mitteilte.

An diesen Tagen sorgten Reise-, Berufsverkehr und Weihnachtseinkäufer in Innenstädten für viel Verkehr. Mit vollen Straßen ist laut ADAC-Stauprognose bis Samstagmittag (Heiligabend) zu rechnen.

Nach einem ruhigen ersten Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) erwartet der ADAC bereits am Montagnachmittag (26. Dezember) wegen Urlaubsreisenden wieder viel Verkehr.

A93 dicht! Unfall sorgt für Vollsperrung und massive Wartezeiten
Staumeldungen A93 dicht! Unfall sorgt für Vollsperrung und massive Wartezeiten

Wegen weggefallener Corona-Reisebeschränkungen seien Reisen mit dem Auto zwar leichter als im Vorjahr, aufgrund von Preissteigerungen sei allerdings nicht mit einem Reiseverkehr auf dem Niveau von vor der Pandemie zu rechnen.

Der Verkehrsclub empfiehlt, sich vor der Abfahrt über Reiserouten zu informieren, um Staus auszuweichen. Zudem solle das Auto winterfit sein.

Hilfreich sei es zudem, Thermoskannen mit Tee und Decken mitzunehmen, um auch längere Wartezeiten bei niedrigen Temperaturen überbrücken zu können.

Titelfoto: Jürgen Mahnke/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen: