Tanklaster wird nach Zusammenstoß mit Lastwagen in Graben geschleudert

Ribnitz-Damgarten - Am Donnerstagmorgen ist es auf der B105 westlich von Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen-Borg) zu einem schweren Unfall zwischen ein Tanklaster und einem Lastwagen gekommen.

Die Bergung des in den Graben gerutschten Tanklasters gestaltet sich schwierig.
Die Bergung des in den Graben gerutschten Tanklasters gestaltet sich schwierig.  © Stefan Tretropp

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage von TAG24-erklärte, schleuderte das mit 35.000 Tonnen voll beladene Tankfahrzeug anschließend in den Graben.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der 61-jährige Lastwagen-Fahrer mit seinem Sattelschlepper nach links in Richtung Borg abbiegen. Der 34 Jahre alte Fahrer des Tanklasters wollte den Lkw aber just in diesem Moment überholen und stieß seitlich mit diesem zusammen.

Der Treibstoff-Laster kam daraufhin von der Straße ab und landete im Graben.

Schwerer Säure-Unfall an Uni: Hubschrauber muss Person in Spezialklinik fliegen
Unfall Schwerer Säure-Unfall an Uni: Hubschrauber muss Person in Spezialklinik fliegen

Die beiden Männer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 300.000 Euro.

Feuerwehr und weitere Hilfskräfte bereiten die Bergung des Treibstoff-Lasters vor, die sie bislang als schwierig erwies.

Ein Spezialkran wurde bereits angefordert. Laut Sprecher sei der Tank glücklicherweise unbeschädigt geblieben, es laufe kein Kraftstoff aus.

Die B105 ist rund um die Unfallstelle in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr wird über Klockenhagen umgeleitet.

Erstmeldung, 16. März, 8.45 Uhr; Update, 16. März, 12.28 Uhr

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: