Tödlicher Motorrad-Unfall in Wiesbaden: Polizei sucht Zeugen

Wiesbaden - Für einen 42-jährigen Biker kam jede Hilfe zu spät: In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden kam es am gestrigen späten Freitagabend zu einem tragischen Motorrad-Unfall.

Verhängnisvoller Motorrad-Crash im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel am späten Freitagabend: Ein 42-jähriger Biker starb noch am Unfallort. (Symbolbild)
Verhängnisvoller Motorrad-Crash im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel am späten Freitagabend: Ein 42-jähriger Biker starb noch am Unfallort. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Der verhängnisvolle Crash ereignete sich im Stadtteil Mainz-Kastel, wie die Polizei in Westhessen in der Nacht zum heutigen Samstag mitteilte.

Demnach war ein 42-jähriger Mann mit einem Motorrad von der Rampenstraße kommend in der Wiesbadener Straße unterwegs.

In einer Linkskurve habe der Biker "ohne Fremdeinwirkung" die Kontrolle über sein Motorrad verloren, erklärte ein Sprecher.

Horror-Unfall auf Kreisstraße: 18-Jähriger stirbt, zwei Schwerverletzte
Unfall Horror-Unfall auf Kreisstraße: 18-Jähriger stirbt, zwei Schwerverletzte

Der 42-Jährige stürzte mit seiner Maschine und rutschte in ein am Straßenrand geparktes Auto. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen - er starb noch am Unfallort.

Die Wiesbadener Straße wurde infolge des Crashs vorübergehend komplett gesperrt. "Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden", ergänzte der Polizeisprecher.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hierzu sucht der zuständige Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei Zeugen des Crashs. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06113452240 entgegen.

Titelfoto: Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall: