Tödlicher Verkehrsunfall: 49-jährige Fußgängerin auf Bundesstraße überfahren

Soltau - Am Freitagabend wurde eine 49-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall nahe Soltau (Landkreis Heidekreis) tödlich verletzt.

Die Polizei am Unfallort.
Die Polizei am Unfallort.  © JOTO

Wie eine Sprecherin der Polizei auf TAG24-Nachfrage zunächst erklärte, sei die 49-jährige Frau am Abend von einem Auto erfasst worden, als sie über die Bundesstraße gegangen sei.

"Sie ist einfach nicht rechtzeitig gesehen worden. Wir können nicht sagen, ob sie nicht gut genug geguckt hat. Aber wahrscheinlich letzteres", so die Sprecherin.

Bei der Mercedes-Fahrerin handelte es sich um eine 19-jährige Frau, die aus bislang ungeklärter Gründen gegen 17.50 Uhr die Fußgängerin erfasste, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Lkw kollidiert mit Baum: Mann schwebt in Lebensgefahr
Unfall Lkw kollidiert mit Baum: Mann schwebt in Lebensgefahr

Die 49-Jährige verstarb noch am Unfallort an ihren schwerwiegenden Verletzungen.

Die Bundesstraße 71 sei bis 22 Uhr vollständig gesperrt gewesen.

Erstmeldung: 28. Januar, 8.19 Uhr. Aktualisierung: 29. Januar 12.53 Uhr

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall: