38-Jähriger übersieht Stauende auf der A1 und kracht mit Wagen in Lkw

Delmenhorst - Heftiger Auffahrunfall auf der A1: Am Donnerstagvormittag ist ein 38-jähriger Mann mit seinem Wagen in einen Lkw gekracht. Er wurde verletzt.

Auf der A1 hat ein 38-jähriger Mann am Donnerstagvormittag ein Stauende übersehen. Er krachte mit seinem Wagen in einen Lkw und wurde verletzt.
Auf der A1 hat ein 38-jähriger Mann am Donnerstagvormittag ein Stauende übersehen. Er krachte mit seinem Wagen in einen Lkw und wurde verletzt.  © Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 11.10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf in Fahrtrichtung Osnabrück zu dem Unfall.

Demnach fuhr der 38-Jährige aufgrund von Unachtsamkeit in einer Baustelle auf den Sattelzug auf. Dessen 56-jähriger Fahrer hatte den Lkw zuvor zum Stehen bringen müssen.

Der Unfallverursacher wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Unfall A1: Laster-Fahrer übersieht Stauende und schiebt Seat in weiteren Brummi
Unfall A1 Laster-Fahrer übersieht Stauende und schiebt Seat in weiteren Brummi

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wurde auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen musste der Hauptfahrstreifen der A1 gesperrt werden.

Die Polizei hat gegen den 38-Jährigen ein Verkehrsordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.

Titelfoto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Mehr zum Thema Unfall A1: