Betrunkener Autofahrer fährt mit drei Reifen auf die A1 und kracht in die Leitplanke

Wildeshausen - Das hätte richtig böse enden können: Am Donnerstag war ein betrunkener 59-jähriger Mann mit seinem Auto auf der A1 unterwegs - und der Wagen hatte nur drei Reifen!

Am Donnerstag war auf der A1 ein Auto mit nur drei Reifen unterwegs. Der 59-jährige Fahrer war stark betrunken und baute sogar noch einen Unfall.
Am Donnerstag war auf der A1 ein Auto mit nur drei Reifen unterwegs. Der 59-jährige Fahrer war stark betrunken und baute sogar noch einen Unfall.  © Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Wie die Polizei mitteilte, gingen gegen 13.15 gleich mehrere Notrufe ein. Zeugen war der Wagen, der in Richtung Osnabrück unterwegs war, aufgefallen, da er rechts hinten nur auf der Felge fuhr.

Trotz des fehlenden Reifens scherte der 59-Jährige demnach zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord zum Überholen aus und kollidierte dabei mit der Leitplanke.

Als wäre nichts gewesen, setzte der Mann die Fahrt unbeirrt fort. In Höhe der Tank- und Rastanlage Wildeshausen wollte die Polizei ihn schließlich aus dem Verkehr ziehen, doch der Betrunkene ignorierte die Signale.

Unfall A1: Zwei Lkw kollidieren auf A1: Fahrbahn in Richtung Süden gesperrt
Unfall A1 Zwei Lkw kollidieren auf A1: Fahrbahn in Richtung Süden gesperrt

Erst hinter der Rastanlage hielt er schließlich auf dem Seitenstreifen an. Bei der Kontrolle fanden die Beamten eine leere Alkoholflasche auf dem Beifahrersitz und führten einen Test durch, der einen Wert von 2,43 Promille ergab.

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und es wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt. Sein Wagen musste indes abgeschleppt werden, weshalb die A1 bis 14 Uhr teilweise gesperrt werden musste.

Titelfoto: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Mehr zum Thema Unfall A1: