Fahrerflucht nach Unfall mit geklautem Auto! Das war auf der A14 bei Grimma los

Landkreis Leipzig - Ein geflüchteter Autodieb hat am frühen Freitagmorgen für einen Stau auf der A14 bei Grimma gesorgt.

Nach einem Unfall mit zwei Autos kommt es auf der A14 im Landkreis Leipzig zum Stau. (Symbolbild)
Nach einem Unfall mit zwei Autos kommt es auf der A14 im Landkreis Leipzig zum Stau. (Symbolbild)  © Marijan Murat/dpa

Polizeisprecherin Sandra Freitag teilte auf TAG24-Nachfrage mit, dass die Beamten um 5.24 Uhr wegen eines Unfalls von zwei Autos alarmiert wurden.

Wie sich später herausstellte, war der Fahrer eines in der vorangegangenen Nacht in Seulingen in Niedersachsen geklauten Audis beim Überholen auf einen Sattelzug aufgefahren und auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen gekommen.

Noch bevor die Polizei den Unfallort erreichte, flüchtete der Autodieb zu Fuß in Richtung Beiersdorf und bleibt nach wie vor verschwunden.

Unfall A14: Tödlicher Unfall auf der A14: Brummi-Fahrer reagiert zu spät und kracht in Auflieger
Unfall A14 Tödlicher Unfall auf der A14: Brummi-Fahrer reagiert zu spät und kracht in Auflieger

Während der Unfallaufnahme habe die Autobahn in Richtung Dresden zwischen Klinga und Grimma für knapp eine Stunde komplett gesperrt werden müssen, der Verkehr wurde laut Verkehrswarnmeldungen danach bis 8.50 Uhr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 32.000 Euro. Das Autobahnpolizeirevier hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Erstmeldung: 7.45 Uhr, zuletzt aktualisiert:17.25 Uhr

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Unfall A14: