Inferno auf der A3: Lkw brennt aus und sorgt für Sperrung

Regensburg - Am Mittwochmorgen musste die A3 an der Anschlussstelle Regensburg-Ost wegen eines Lkw-Brandes gesperrt werden.

Das Feuer auf der A3 war im ganzen Landkreis sichtbar.
Das Feuer auf der A3 war im ganzen Landkreis sichtbar.  © vifogra

Das Flammeninferno war weit über den Landkreis sichtbar. An der Anschlussstelle Regensburg-Ost in Richtung Passau war die Feuerwehr mehrere Stunden damit beschäftigt den Auflieger des Lastwagens zu löschen.

Geladen hatte der Lkw eine größere Menge an Altkleidern, über die sich der Brand schnell ausbreiten konnte. Die Feuerwehr verteilte die Ladung über der Autobahn, um sie besser löschen zu können. Dabei war ein Bagger im Einsatz, wie die Polizei erklärte.

Da auch eine Schilderbrücke über der Autobahn durch die Feuersbrunst beschädigt wurde, müssen nun Spezialisten prüfen, ob die Fahrbahn wieder freigegeben werden kann.

Unfall A3: Acht Verletzte nach Unfall auf der A3: BMW X6 kracht in Reisebus!
Unfall A3 Acht Verletzte nach Unfall auf der A3: BMW X6 kracht in Reisebus!

In Richtung Nürnberg konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Verkehrsteilnehmer sollten die Unfallstelle möglichst weiträumig umfahren, empfahl die Polizei. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr kilometerlang bis zur Anschlussstelle Nittendorf zurück.

Der Lkw-Fahrer hatte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können und blieb unverletzt. Ersten Einschätzungen zufolge hatte wohl ein Reifen seines Lkws Feuer gefangen und dann den ganzen Aufleger in Brand gesetzt.

Titelfoto: Bildmontage: Vifogra (2)

Mehr zum Thema Unfall A3: