Unfall auf A3 zwischen Leverkusen und Köln sorgt für langen Stau

Leverkusen/Köln - Bei einem Unfall auf der A3 zwischen Leverkusen und Köln hat sich am Karfreitag eine Person verletzt. Nach dem Alleinunfall am Freitagmorgen bildete sich ein langer Rückstau auf der A3.

Der Volkswagen versperrte nach dem Unfall auf der A3 die Autobahn.
Der Volkswagen versperrte nach dem Unfall auf der A3 die Autobahn.  © Patrick Schüller

Nach Angaben der Polizei verlor der Fahrer allein die Kontrolle über seinen Volkswagen und schleuderte im Anschluss über die Autobahn.

Kurz vor der Anschlussstelle Leverkusen-Opladen versperrte das Unfallauto dann den Weg.

Die Feuerwehr Leverkusen rückte aus, sicherte die Unfallstelle und brachte den Mann per Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Während des Einsatzes war die A3 in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Es bildete sich ein langer Rückstau.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall A3:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0