Unfall auf A4: Mercedes Sprinter kracht mit voller Wucht gegen Renault

Bautzen/Weißenberg - Am Samstagabend gegen 21.26 Uhr war die A4 in Fahrtrichtung Görlitz für eine Stunde aufgrund eines Unfalls gesperrt.

Der vordere Teil des Mercedes Sprinter ist komplett zerstört.
Der vordere Teil des Mercedes Sprinter ist komplett zerstört.  © LausitzNews/Toni Lehder/Ricardo Herzog

Wie die Polizei auf TAG24-Anfrage mitteilte, war ein litauischer Fahrer (50) mit seinem Mercedes Sprinter auf der A4 von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs.

Wegen Unaufmerksamkeit stieß das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg gegen einen vorausfahrenden Renault, in dem ein 55 Jahre alter Pole saß.

Durch den Aufprall wurde der Renault über die Fahrbahn geschleudert und kippte dann im Straßengraben auf der rechten Seite um.

Für die Bergungsarbeiten war die A4 für eine Stunde lang vollgesperrt. Danach war zumindest die linke Fahrspur wieder frei.

Die Feuerwehr Bautzen kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 30.000 Euro.

Der Renault kippte im Straßengraben um.
Der Renault kippte im Straßengraben um.  © LausitzNews/Toni Lehder/Ricardo Herzog

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Update, 13 Uhr: Polizei korrigiert Angaben

Wie die Polizei mitteilt, wurde die A4 in Richtung Görlitz am gestrigen Samstag wegen der Bergungsarbeiten für zwei Stunden vollgesperrt.

Titelfoto: LausitzNews/Toni Lehder/Ricardo Herzog

Mehr zum Thema Unfall A4:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0