Schwerer Unfall auf A46: Mädchen (16) schwer verletzt, Krad abgefackelt

Düsseldorf - Bei einem Unfall auf der A46 bei Grevenbroich in Richtung Neuss ist ein Mädchen (16) schwer verletzt worden.

Das zerstörte Krad des Mädchens (16) nach dem Unfall auf der A46
Das zerstörte Krad des Mädchens (16) nach dem Unfall auf der A46  © Jan Ohmen

Die Kradfahrerin aus der Eifel soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei in ein Stauende gekracht sein. Sie fuhr in das Heck einer Renault-Fahrerin (35) aus Grevenbroich.

Dabei stürzte die 16-Jährige und wurde schwer verletzt. Sie wurde per Rettungshubschrauber vom Unfallort in eine Düsseldorfer Klinik geflogen.

Der genaue Unfallort lag zwischen der Raststätte Vierwinden und der Anschlussstelle Kapellen.

Das Krad der jungen Verkehrsteilnehmerin brannte aus.

Die 35-jährige Renault-Fahrerin aus Grevenbroich erlitt einen Schock. 

Der Verkehr konnte teilweise an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Die Kradfahrerin (16) krachte auf das Heck der Renault-Fahrerin (35).
Die Kradfahrerin (16) krachte auf das Heck der Renault-Fahrerin (35).  © Jan Ohmen

Auf der A46 bildete sich ein langer Stau.

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Unfall A46:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0