Schwerer Unfall auf der A46: Vier Menschen verletzt, darunter auch ein Kind

Grevenbroich – Bei einem Unfall auf der A46 nahe Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss) sind am Freitag vier Menschen - darunter ein Kind - verletzt worden.

Wegen eines Unfalls zwischen vier Fahrzeugen war die A46 am Freitagnachmittag in einer Richtung gesperrt.
Wegen eines Unfalls zwischen vier Fahrzeugen war die A46 am Freitagnachmittag in einer Richtung gesperrt.  © Feuerwehr Grevenbroich

An dem Crash, der den Verkehr auf der A46 am Nachmittag in Richtung Neuss zwischenzeitlich komplett lahmgelegt hatte, waren nach Angaben der Feuerwehr drei Autos und ein Kleintransporter beteiligt.

Gegen 13.30 Uhr war es zwischen Grevenbroich-Kapellen und Neuss-Holzheim zunächst zur Kollision zwischen einem Auto und dem Laster gekommen.

Danach stieß das Auto mit den beiden anderen Fahrzeugen zusammen.

Unfall A46: 500.000 Euro Schaden! Mit Autos beladener Lkw kippt von A46
Unfall A46 500.000 Euro Schaden! Mit Autos beladener Lkw kippt von A46

Bei dem Unfall wurden glücklicherweise keine Insassen eingeklemmt. Der Rettungsdienst betreute die Verletzten vor Ort, bevor sie zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden.

Die vier Fahrzeuge wurden teils schwer beschädigt. Nach der Unfallaufnahme und den Räumungsarbeiten konnte die A46 zunächst nur auf einer Spur wieder freigegeben werden.

Ein Auto war auf der A46 erst mit einem Kleintransporter, dann mit zwei weiteren Autos kollidiert.
Ein Auto war auf der A46 erst mit einem Kleintransporter, dann mit zwei weiteren Autos kollidiert.  © Feuerwehr Grevenbroich

Etwa 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Grevenbroich

Mehr zum Thema Unfall A46: