Crash mit drei Promille: Unfall mit Verletzten auf der A5 in Südhessen

Darmstadt/Alsbach-Hähnlein - Der Verursacher war schwer betrunken und saß ohne Führerschein am Steuer: Auf der A5 bei Alsbach-Hähnlein in Südhessen kam es am gestrigen späten Mittwochabend zu einem Unfall mit zwei verletzten Autofahrern.

Am späten Mittwochabend kam es auf der A5 bei Alsbach-Hähnlein südlich von Darmstadt zu einem Unfall mit zwei Verletzten. (Symbolbild)
Am späten Mittwochabend kam es auf der A5 bei Alsbach-Hähnlein südlich von Darmstadt zu einem Unfall mit zwei Verletzten. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Der Crash ereignete sich gegen 21 Uhr nahe der Rastanlage Alsbach in südlicher Fahrtrichtung, wie die Polizei in der Nacht zum heutigen Donnerstag mitteilte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler fuhr ein 31 Jahre alter Mann aus Bensheim mit einem Opel ungebremst auf den Wagen eines 54-Jährigen aus Ludwigshafen auf.

Danach wurde der Opel noch gegen die Mittelschutzplanke geschleudert.

Unfall A5: Rettungs-Heli im Einsatz: Zwei Unfälle auf der A5 in Südhessen
Unfall A5 Rettungs-Heli im Einsatz: Zwei Unfälle auf der A5 in Südhessen

Beide Autofahrer wurden bei dem Crash leicht verletzt. Zudem stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der Opel-Fahrer mit über drei Promille Alkohol im Blut schwer betrunken war.

Außerdem hatte der 31-Jährige "ohne den entsprechenden Führerschein zu haben" am Steuer gesessen, wie ein Sprecher hinzufügte.

Gegen den Bensheimer wurde eine Strafverfahren eingeleitet. Die A5 wurde infolge des Crashs in südlicher Richtung kurzfristig voll gesperrt. "Gegen 23.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden", fügte der Polizeisprecher noch hinzu.

Der bei dem Unfall auf der A5 entstandene Sachschaden wird von den Beamten auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall A5: