Vollsperrung der A61 bei Worms wegen brennendem Lastwagen

Worms - Der Vollbrand eines Lastwagens führte zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A61 bei Worms in Rheinland-Pfalz - die Autobahn wurde voll gesperrt.

Von dem mit Dämmstoffplatten beladenen Lastwagen-Anhänger blieb nur ein verkohltes Wrack übrig.
Von dem mit Dämmstoffplatten beladenen Lastwagen-Anhänger blieb nur ein verkohltes Wrack übrig.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Der Unfall ereignete sich am gestrigen späten Montagabend gegen 20.50 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und der Anschlussstelle Worms, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war der Lkw-Fahrer mit seinem Lastwagen-Gespann in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs. Dabei bemerkte der Mann Brandgeruch sowie eine starke Rauchentwicklung - umgehend stoppte er auf dem Standstreifen.

"Dort konnte er das Fahrzeug unversehrt verlassen und koppelte geistesgegenwärtig den Anhänger von der Zugmaschine ab", berichtete ein Polizeisprecher weiter.

Unfall A61: Zwei Lkw stoßen auf A61 zusammen: Hubschrauber im Einsatz, langer Stau
Unfall A61 Zwei Lkw stoßen auf A61 zusammen: Hubschrauber im Einsatz, langer Stau

Danach ging der mit Dämmstoffplatten beladene Lkw-Anhänger in Flammen auf.

Der Lastwagenanhänger brannte vollständig aus. Ein Foto der Polizei zeigt, dass nur ein völlig verkohltes Wrack davon übrig blieb.

Die Feuerwehr war mit zehn Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort.

Beide Fahrstreifen der A61 bis in die Nacht zu Dienstag hinein voll gesperrt

Durch den Brand wurde auch die Oberfläche des Standstreifens beschädigt. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 18.500 Euro.

Aufgrund der Löscharbeiten und der anschließenden Bergung des Lkw-Wracks wurden beide Fahrstreifen der A61 bis in die Nacht zu Dienstag hinein voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Hinsichtlich der Brandursache geht die Polizei davon aus, dass die Flammen durch ein technisches Problem entfacht wurden.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Unfall A61: