Audi fährt ungebremst unter Lkw-Anhänger: Fahrer (†37) stirbt nach Crash auf der A7

Wolfertschwenden - Am Freitagabend ist auf der A7 im Unterallgäu ein 37-Jähriger mit seinem Auto unter einen Auflieger gekracht und gestorben.

Mit seinem Audi rammt der 37-Jährige offenbar ungebremst den Auflieger eines Lastwagens und erlitt tödliche Verletzungen.
Mit seinem Audi rammt der 37-Jährige offenbar ungebremst den Auflieger eines Lastwagens und erlitt tödliche Verletzungen.  © Dedinag

Nach TAG24-Informationen ist der Mann gegen 18.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Grönenbach und Woringen in Richtung Norden unterwegs gewesen.

Ungebremst soll der Fahrer dann in das Heck eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lastwagens gerast sein.

Der 37-Jährige zog sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zu, dass er diesen kurz darauf erlag.

Unfall A7: Lkw durchbricht Mittelleitplanke einer Baustelle: A7 in beide Richtungen gesperrt
Unfall A7 Lkw durchbricht Mittelleitplanke einer Baustelle: A7 in beide Richtungen gesperrt

Der Fahrer des Lastwagens blieb nach bisherigen Informationen körperlich unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Ein Unfallgutachter soll nun die Ermittler bei der Feststellung der Unfallursache unterstützen.

Titelfoto: Dedinag

Mehr zum Thema Unfall A7: