Drei Verletzte! Auto kracht in Unfallstelle auf der A7

Kaltenkirchen - Am späten Sonntagabend sind bei einem Unfall auf der A7 zwischen Kaltenkirchen und Bad Bramstedt (Schleswig-Holstein) drei Personen verletzt worden.

Der Audi-Fahrer war mit seinem Wagen in einen Lastwagen gekracht und wurde schwer verletzt.
Der Audi-Fahrer war mit seinem Wagen in einen Lastwagen gekracht und wurde schwer verletzt.  © JOTO

Wie eine Polizeisprecherin auf TAG24-Nachfrage erklärte, war gegen 22.52 Uhr ein Autofahrer mit seinem schwarzen Audi aus bislang noch ungeklärter Ursache in einen Lastwagen gekracht.

Als Augenzeugen und Ersthelfer den Notruf absetzten, krachte ein Peugeot in die ungesicherte Unfallstelle.

Der Audi-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen und kamen ebenfalls in eine Klinik.

Unfall A7: Schock auf der A7! Auto geht plötzlich in Flammen auf
Unfall A7 Schock auf der A7! Auto geht plötzlich in Flammen auf

Die A7 wurde ab 23 Uhr während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in Richtung Norden voll gesperrt werden. Gegen 0.35 Uhr konnte die Polizei den linken Fahrstreifen wieder freigeben, gegen 0.48 Uhr schließlich die gesamte Fahrbahn.

Der Peugeot war ungebremst in die Unfallstelle gekracht.
Der Peugeot war ungebremst in die Unfallstelle gekracht.  © JOTO

Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall A7: