Schrecklicher Unfall am ersten Weihnachtsfeiertag: Säugling und Mutter (29) aus BMW geschleudert

Knüllwald - Tragisches Unglück am ersten Weihnachtsfeiertag auf der Autobahn 7 nahe des nordhessischen Knüllwald bei Kassel. Dort verunfallte ein Auto mit einer fünfköpfigen Familie an Bord, wobei ein erst vier Monate alter Säugling lebensbedrohlich verletzt wurde.

Auf der A7 bei Knüllwald kam es am ersten Weihnachtstag zu einem schrecklichen Unfall. (Symbolfoto)
Auf der A7 bei Knüllwald kam es am ersten Weihnachtstag zu einem schrecklichen Unfall. (Symbolfoto)  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie ein Sprecher des nordhessischen Polizeipräsidiums am Montag mitteilte, ereignete sich der schwere Unfall am Samstag gegen 12.40 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befuhr der 36 Jahre alte Familienvater am Steuer eines 3er BMW die A7 in Richtung Norden.

Als sich das Auto mit der fünfköpfigen Familie aus München an Bord in Höhe der Anschlussstellen Homberg/Efze und Malsfeld, kurz hinter der Tank- und Rastanlage Hasselberg-Ost, befand, geriet es aus noch unbekannten Gründen ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

In der Folge fuhr der Wagen über einen Flutgraben und überschlug sich daraufhin, ehe er auf dem Dach im angrenzenden Feld zum Liegen kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 36-Jährige sowie seine vierjähriger Sohn und seine Tochter (6) leicht verletzt.

Unfall A7: Schwerer Unfall auf A7: Volvo-Fahrer gerät unter Lastwagen
Unfall A7 Schwerer Unfall auf A7: Volvo-Fahrer gerät unter Lastwagen

Weitaus schlimmer traf es die 29-jährige Mutter und den ebenfalls an Bord befindlichen, erst vier Monate alten Säugling. Beide wurden aus dem Wagen geschleudert und wurden schwer verletzt. Die Blessuren des Babys stuften die Beamten sogar als "lebensbedrohlich" ein.

Alle Familienmitglieder kamen nach der Erstversorgung ins Krankenhaus - Aufgrund der Rettungs- und späteren Aufräumarbeiten wurde die A7 bis circa 13.40 Uhr voll gesperrt. Gegen 15 Uhr waren auch die Arbeiten des hinzu beorderten Gutachters beendet.

Familienauto verunglückt auf A7 bei Knüllwald: Auch Vater und zwei weitere Kinder verletzt

Am BMW entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache leitet die Polizeiautobahnstation in Baunatal.

Zeugen des schrecklichen Unfalls sind dazu angehalten, sich unter der Rufnummer 0561/9100 mit dem nordhessischen Polizeipräsidium in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Unfall A7: