Tödlicher Unfall auf der A8: Drei Menschen sterben nach Geisterfahrer-Crash

Pforzheim - Grausamer Unfall auf der A8!

Der grausame Unfall auf der A8 bei Pforzheim forderte drei Tote und zwei Schwerverletzte.
Der grausame Unfall auf der A8 bei Pforzheim forderte drei Tote und zwei Schwerverletzte.  © Markus Rott / Einsatz-Report24

Wie das Polizeipräsidium Pforzheim am Sonntagmorgen mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 3.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord in Richtung Karlsruhe (Baden-Württemberg).

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Peugeot an einem Parkplatz falsch auf die A8 in Richtung Stuttgart auf.

Dabei kam es zu einem schrecklichen Frontal-Crash mit einem Renault, in dem sich vier Menschen befanden.

Unfall A8: Heftiger Unfall mit Tanklaster auf A8! Autobahn gesperrt, Mensch schwer verletzt
Unfall A8 Heftiger Unfall mit Tanklaster auf A8! Autobahn gesperrt, Mensch schwer verletzt

Zwei der Insassen wurden genau wie der Unfallverursacher bei dem Unfall getötet, zwei weitere erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die A8 ist auf dem betroffenen Streckenabschnitt derzeit voll gesperrt.

Update, 11.15 Uhr: Unfallverursacher war offenbar betrunken unterwegs

Wie die Polizei jetzt mitteilte, liegen inzwischen weitere Erkenntnisse vor. Demnach handelt es sich bei den Verstorbenen in dem Renault um den 28-jährigen Fahrer sowie einen 24-jährigen Beifahrer. Zwei weitere Männer (28 und 33), die hinten im Wagen saßen, befinden sich derzeit schwerverletzt im Krankenhaus.

Der Fahrer des Peugeots war zunächst von einem anderen Verkehrsteilnehmer bei der Polizei gemeldet worden, da er offenbar betrunken unterwegs war. Eine Fahndung nach dem Wagen blieb zunächst erfolglos, ehe der 35-Jährige im Bereich des Parkplatzes Kämpfelbach wendete und den Unfall verursachte.

Zur Klärung der genaueren Umstände wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die A8 ist wegen Aufräumarbeiten nach wie vor voll gesperrt. Es staut sich derzeit auf etwa fünf Kilometern.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zur Fahrweise des 35-Jährigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 125810 zu melden.

Titelfoto: Markus Rott / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall A8: