Frau (†30) liegt tot auf dem Rücksitz auf A81: Ehemann unter Mord-Verdacht!

Epfendorf - Nach einem Unfall am Dienstagabend auf der A81 bei Epfendorf (Baden-Württemberg) fanden Einsatzkräfte nicht nur den schwerst verletzten Fahrer vor - auf seiner Rückbank lag auch eine Leiche. Diese soll neuesten Informationen zufolge bereits vor dem Crash ums Leben gekommen sein.

Die Einsatzkräfte wurden wegen eines Unfalls auf die A81 bei Epfendorf gerufen.
Die Einsatzkräfte wurden wegen eines Unfalls auf die A81 bei Epfendorf gerufen.  © Förster/Südwestdeutsches Mediennetzwerk/dpa

Laut aktuellen Erkenntnissen der Polizei soll es sich bei der toten Person um die Ehefrau (†30) des Fahrers handeln. Die Frau soll nicht in Folge des Unfalls zu Tode gekommen sein.

Der Tatverdacht richtet sich gegen den 36-jährigen Fahrer, ihren Ehemann. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Die Staatsanwaltschaft wollte noch am heutigen Mittwoch einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Totschlags gegen den 36-jährigen Mann stellen.

Unfall A81: Lkw auf A81 verunfallt: Hunderte Backwaren verteilen sich auf der Straße!
Unfall A81 Lkw auf A81 verunfallt: Hunderte Backwaren verteilen sich auf der Straße!

Die Leiche der Frau wird obduziert. Von den Ergebnissen erhoffen sich die Ermittler Rückschlüsse auf die Art und Weise, wie die Frau zu Tode kam.

Mutmaßlicher Tatverdächtiger selbst schwer verletzt

Laut Zeugen soll der Hyundai gegen 18.20 Uhr nach links von der Straße abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit gegen die Mittelschutzplanke gekracht sein. Der schwerst verletzte Fahrer soll sich seine Verletzungen wohl selbst zugefügt haben. Er wurde in ein Krankenhaus geflogen. Laut aktuellem Stand schwebe er nicht mehr in Lebensgefahr.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, sollen sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 0741/4770 melden.

Erstmeldung: 6.45 Uhr, aktualisiert um 17.12 Uhr.

Titelfoto: Förster/Südwestdeutsches Mediennetzwerk/dpa

Mehr zum Thema Unfall A81: