Vor den Augen der Polizei! Betrunkener kippt vom E-Bike in Straßengraben

Wolfenbüttel - Da hat er wohl etwas zu tief ins Glas geschaut: Ein Radfahrer fiel am Freitagabend von seinem Rad, während ihm Polizisten dabei zusahen.

Betrunken sollte man das Radfahren lieber lassen - ein 49-Jähriger war in der Nähe von Wolfenbüttel vom Rad gekippt. (Symbolbild)
Betrunken sollte man das Radfahren lieber lassen - ein 49-Jähriger war in der Nähe von Wolfenbüttel vom Rad gekippt. (Symbolbild)  © Sebastian Gollnow/dpa

Laut einer Mitteilung der Polizei Salzgitter beobachtete eine Polizeistreife gegen 22 Uhr den Radler, der zwischen Groß Denkte und Wendessen in Niedersachsen unterwegs war.

Da er sehr unsicher auf seinem E-Bike fuhr und heftige Schlangenlinien zog, wollten die Beamten ihn schließlich kontrollieren.

Sie konnten allerdings nur noch zusehen, wie der 49-Jährige plötzlich vom Rad kippte und im Straßengraben landete.

Biker kracht frontal in Audi: Tödlicher Motorrad-Unfall bei Gießen
Unfall Biker kracht frontal in Audi: Tödlicher Motorrad-Unfall bei Gießen

Sie halfen dem Mann aus dem Graben und unterzogen ihn einem Atemalkoholtest, der stattliche 2,28 Promille ergab.

Darüber, ob sich der Betrunkene durch den Sturz verletzt hatte, machte die Polizei keine Angaben.

Den Mann muss sich nun in Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Unfall: