Mann kauft neues Auto und wird von dem Wagen fast getötet

Worms/Alsheim - Im rheinhessischen Alsheim (Landkreis Alzey-Worms) ist am Dienstag ein Mann beim Verladen seines neuen Autos schwer verletzt worden.

Der Haken des Zugseins hatte sich gelöst, als sich das Auto gerade auf der Rampe befand (Symbolbild).
Der Haken des Zugseins hatte sich gelöst, als sich das Auto gerade auf der Rampe befand (Symbolbild).  © 123RF/Pisit Khambubpha

Der Mann war am Dienstagabend gegen 18 Uhr bei einem Autohaus in Alsheim erschienen, um seinen neu gekauften Wagen abzuholen. Das berichtete ein Sprecher der Polizei am Dienstagabend.

Zu diesem Zweck war er mit einem Transporter gekommen. Der Mann war dann gerade dabei, das Auto mit einem Zugseil über die Rampe auf den Transporter hieven, als sich plötzlich der Haken des Seils am Wagen löste.

Reflexartig versuchte der Mann das Auto am Herunterrollen zu hindern. Er konnte das Fahrzeug aber nicht aufhalten und wurde von ihm überrollt.

Die Mitarbeiter des Autohauses, die nicht am Verladen beteiligt gewesen waren, wurden durch die Hilferufe des Mannes auf das Unglück aufmerksam und verständigtem sofort die Rettungskräfte.

Der Mann hatte sich bei der Aktion so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in die Uni Klinik Mainz gebracht werden musste.

Titelfoto: 123RF/Pisit Khambubpha

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0