Nächster tödlicher Unfall in NRW! Autofahrer (74) stirbt im Krankenhaus

Wuppertal – Ein 74-Jähriger ist nach einem schweren Unfall in Wuppertal im Krankenhaus gestorben. Es ist bereits der dritte Unfall mit Todesfolge, der sich seit dem gestrigen Donnerstagabend in Nordrhein-Westfalen ereignet hat.

Rettungskräfte brachten den Autofahrer noch ins Krankenhaus, wo er zu darauf verstarb. (Symbolbild)
Rettungskräfte brachten den Autofahrer noch ins Krankenhaus, wo er zu darauf verstarb. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Nach Angaben der Polizei hatte ein internistischer Notfall dazu geführt, dass der Wuppertaler gegen 18.30 Uhr nach links von der Straße "Schwarzer Weg" abkam und gegen eine Böschung prallte.

Anschließend stieß sein Citroen C4 mit einem Laternenmast und einer Mauer zusammen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Fahrer nicht ansprechbar. Sie brachten den 74-Jährigen unter Reanimation ins Krankenhaus, wo er jedoch kurze Zeit später verstarb.

Alles begann mit einem Bremsen: Zwei Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Unfall Alles begann mit einem Bremsen: Zwei Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am selben Abend war es auch in Bergheim zu einem tödlichen Unfall gekommen. Zudem verlor eine Kölnerin am heutigen Freitagmorgen auf der A2 ihr Leben.

Es handelt sich um ungewöhnlich viele Unfälle in NRW, die innerhalb eines kurzen Zeitraums tödlich geendet sind.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Unfall: