Fahrer stand unter Alkoholeinfluss: Bus kracht auf A4 in Mercedes, zwei Verletzte!

Nieder Seifersdorf - Großer Rettungseinsatz am Montagabend auf der Bundesautobahn 4! Ein polnischer Bus fuhr auf ein vorausfahrendes Auto auf – dabei wurden zwei Menschen verletzt!

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Crash beschädigt.
Beide Fahrzeuge wurden bei dem Crash beschädigt.  © Lausitznews

Gegen 21 Uhr sollen der Mercedes Bus mit 34 Insassen und eine Mercedes-A-Klasse die A4 in Richtung Dresden befahren haben. An der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf kam es dann zum Crash!

Durch verkehrsbedingtes Bremsen des vorausfahrenden Wagens fuhr der Fahrer des Busses (54) auf diesen auf. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall beschädigt.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, stand der polnische Busfahrer unter Alkoholeinfluss!

Fünf Hunde an Bord: Autofahrer verliert die Kontrolle und prallt gegen Baum
Unfall Fünf Hunde an Bord: Autofahrer verliert die Kontrolle und prallt gegen Baum

Aufgrund der sprachlichen Barriere zwischen dem 54-Jährigen, der schließlich den Notruf wählte, und der Leitstelle war zunächst unklar, wie viele Insassen verletzt, oder möglicherweise sogar einklemmt waren. Daraufhin schickte die Leitstelle zahlreiche Rettungskräfte, darunter Notärzte, Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei zum Ort des Geschehens. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Am Unfallort stellte sich heraus, dass der ebenfalls polnische Fahrer des Autos (35) und seine Beifahrerin leicht verletzt wurden. Sie wurden im Krankenhaus medizinisch versorgt und konnten bereits in der Nacht wieder entlassen werden.

Auf der A4 Richtung Dresden ging für zirka drei Stunden nichts mehr!
Auf der A4 Richtung Dresden ging für zirka drei Stunden nichts mehr!  © Lausitznews

Die Autobahn A4 war für knapp drei Stunden gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Unfall: