Jan Böhmermann feiert wilde Party mit Gangsta-Rappern

Hamburg/Köln - Wer hätte das gedacht! TV-Satiriker Jan Böhmermann feiert in den eigenen vier Wänden eine wilde Party - mit dabei die Rapper der 187 Strassenbande, Fler und Schwester Eva.

Jan Böhmermann moderiert die Sendung "Neo Royal Magazin".
Jan Böhmermann moderiert die Sendung "Neo Royal Magazin".  © Matthias Balk/dpa

Klingt witzig, ist es aber auch! Zu sehen ist der ganze Spaß in einer neuen Folge von "Young Böhmermann" bei "Neo Magazin Royale".

In Anlehnung an die amerikanische TV-Sendung "The Big Bang Theory", die mit "Young Sheldon" einen Ableger feierte, tritt Böhmermann als kleiner Junge vor die Kamera.

Im feinen Zwirn scheint die jüngere Ausgabe des TV-Satirikers ein Vorzeigejunge zu sein, doch der Schein trügt. Er hat ein großes Problem: Er findet keinen Anschluss.

Daher rät eine Lehrerin der Mutter, ein Spieledate zu organisieren. Als Gast sieht schlägt sie John Lorenz Moser vor.

Bei diesem Namen dürfte es bei einigen schon klingeln. Richtig, es ist der bürgerliche Name von 187-Strassenbande-Boss Bonez MC. Stilecht tritt dieser natürlich auch im Video in Erscheinung.

Nachdem die Mutter aus dem Haus ist, übernimmt der junge Rapper das Kommando. Auf die Vorstellung von "Young Böhmermann" gibt es nur ein "Nenn' mich Bonez". Kurz darauf glitzern Gold-Kette, -Uhr und -Beißerchen am Rapper.

Die Party kann beginnen. Und wie im echten Leben hat der Hamburger Musiker seine Kollegen dabei. Da dürfen Hustensaft und Drogen - Ahoi-Brause ersetzte das Kokain - nicht fehlen.

Nicht der erste Gag auf Kosten der 187 Strassenbande

Die jugendlichen 187-Strassenbande-Rapper feiern die Party, während Young Böhmermann mit Lolli und Banane im Gesicht aufwacht.
Die jugendlichen 187-Strassenbande-Rapper feiern die Party, während Young Böhmermann mit Lolli und Banane im Gesicht aufwacht.  © Screenshot/YouTube/NeoRoyalMagazin

Während die Jungs es ordentlich krachen lassen, sitzt Böhmermann Junior alleine auf seinem Zimmer und wird erst durch einen Anruf ins Wohnzimmer gelockt. "Alle haben Spaß, außer dir", wirft ihm die Jung-Version von Olli Schulz vor und reicht ihm einen Becher Hustensaft.

Neben den 187ern cruist Fler in einem Mini-BMW durch das Wohnzimmer, auf seinem T-Shirt steht "maskulin". Schwesta Ewa schaukelt auf der Tanzfläche im Knast-Outfit ihren Nachwuchs und schubst ein paar feiernde Polizisten rum.

Da kann sich "Young Böhmermann" nicht mehr zurückhalten und nimmt einen großen Schluck Hustensaft zu sich. Doch das war zu viel des Guten. Kurze Zeit später liegt er bewusstlos auf dem Boden.

Erst als seine Mutter heimkehrt, kommt er wieder zu sich - mit Lolli und Bananenschale im Gesicht liegend im puren Chaos. Wer jetzt aber denkt, die Mutter würde schimpfen, sieht sich getäuscht.

Sie lobte ihn für die Party: "Was ist passiert? Habt ihr 'ne Party gefeiert? Das ist ja super, wie ein normales Kind."

Mit der neuen Folge, es war passenderweise Nummer 187, hat Böhmermann wieder einmal gezeigt, dass er die Deutschrap-Szene intensiv beobachtet. Die Hamburger Strassenbande-Rapper nahm er nicht zum ersten Mal aufs Korn.

Zudem streuten die Macher einige Feinheiten ein, die Kennern nicht verborgen bleiben sollte. Gzuz posierte vor einem Schwan aus Plastik. Da war doch was. Richtig, der Rapper schlug im wahren Leben ein echtes Exemplar.

Allerdings würde die Strassenbande wohl kaum gemeinsam mit Fler feiern. Anfang des Jahres trugen Bonez MC und Fler öffentlich ihren Streit aus und wären fast sogar im Boxring gelandet.

Von den Fans gab es fast durchweg positive Kommentare für den Clip. Viele hätten lange nicht mehr so viel gelacht, wie bei dieser Folge. Natürlich erntete Böhmermann von eingefleischten 187-Fans Kritik für das Stück. Er kann es eben nicht jedem Recht machen.

Titelfoto: Bildmontage: Matthias Balk/dpa, Screenshot/Instagr

Mehr zum Thema Jan Böhmermann:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0