Gefüllte Aubergine "Italienische Art": vegetarisch, herzhaft, lecker

Viele bereiten Aubergine (oder auch Eierfrucht) ganz klassisch gefüllt mit Hackfleisch zu, dabei gibt es noch etliche Varianten mehr, wie das gesunde Gemüse verarbeitet werden kann. Vor allem die Liebhaber der mediterranen Küche sollten diesen Rezeptvorschlag ausprobieren und genießen.

Gefüllte Auberginen können mit vielen verschiedenen Lebensmitteln zubereitet werden, sodass sie für jedermann etwas zu bieten haben.
Gefüllte Auberginen können mit vielen verschiedenen Lebensmitteln zubereitet werden, sodass sie für jedermann etwas zu bieten haben.  © 123rf/teresaterra

Ob gedünstet, gebraten, gekocht, überbacken, gefüllt, püriert oder gegrillt: Auberginen können auf vielfältige Art und Weise verarbeitet werden. Dieses Gemüse eignet sich sowohl für Fleischgerichte, als auch für vegetarische Speisen und wird als Hauptmahlzeit, Beilage, Vorspeise oder sogar als Dessert serviert.

Auch wenn Auberginen, die ebenso als Eierfrucht bezeichnet werden, ungewürzt nicht unbedingt das Geschmackserlebnis bieten und somit nicht jedermanns Sache sind, können sie dennoch in puncto Gesundheit auftrumpfen. Sie enthalten nur wenige Kalorien, da sie größtenteils aus Wasser bestehen, dafür viele Ballaststoffe und Vitamine.

Aufgrund des in den Auberginen enthaltenen schwachen Giftstoffes Solanin sollten die Früchte allerdings nie roh verzehrt werden, da dies unter anderem zu Magenreizungen, Erbrechen und Kopfschmerzen führen kann. Muss man ja auch nicht! Denn in zubereiteter Form schmeckt das Gemüse einfach lecker und hat für jeden etwas zu bieten.

Kürbis-Gnocchi: Einfaches Rezept für alle Kürbis-Liebhaber
Rezepte Kürbis-Gnocchi: Einfaches Rezept für alle Kürbis-Liebhaber

Wie wäre es zum Beispiel mit gefüllten Auberginen? TAG24 stellt Dir in diesem Beitrag ein Rezept für eine vegetarische Zubereitungsmöglichkeit vor.

Gefüllte Aubergine: Italienische Art - Rezept

Wer es vegetarisch liebt, kann sich mit diesem Rezept ein Wohlfühlessen zaubern. Neben den Zutaten sollten nur noch folgende Küchenutensilien bereitgestellt werden:

  • ein Kochtopf
  • ein Schneidebrett
  • ein scharfes Messer
  • eine Auflaufform bzw. ein Bräter
  • eine Bratpfanne mit Pfannenwender
  • eine Knoblauchpresse
  • eine Käsereibe
  • evtl. eine Küchenwaage

Der Backofen kann auf 230 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 210 Grad Umluft vorgeheizt werden.

Die gefüllten Auberginen italienischer Art kommen ganz ohne Fleisch aus und sind daher auch für Vegetarier geeignet.
Die gefüllten Auberginen italienischer Art kommen ganz ohne Fleisch aus und sind daher auch für Vegetarier geeignet.  © 123RF/timolina

Gefüllte Aubergine: Italienische Art | Zutaten

Die Mengenangaben ergeben etwa vier Portionen.

  • 4 Auberginen (mittelgroß)
  • 2 Fleischtomaten (groß)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Scheiben Weißbrot (alternativ: 6 EL Semmelbrösel)
  • 2 Eier
  • 125 g Mozzarella
  • 50 g Parmesan oder Pecorino (gerieben)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL schwarze Oliven
  • 2 EL Kapern
  • 8 EL Petersilie (frisch)
  • 2 TL Oregano
  • etwas Chili
  • Salz, Pfeffer

Gefüllte Aubergine: Italienische Art | Zubereitung

1. Schritt: Zuerst werden die Auberginen gewaschen und der Länge nach halbiert. Danach werden sie in kochendes Salzwasser gegeben und für fünf bis zehn Minuten in dem Wasser kochen gelassen. Anschließend herausnehmen und auf einem Küchentuch abkühlen lassen.

2. Schritt: Die Fleischtomaten werden gewaschen und in kleine Würfel geschnitten. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln. Den Knoblauch putzen.

3. Schritt: Die abgekühlten Auberginenhälften können nun vorsichtig mit einem kleinen Löffel ausgehöhlt werden, sodass ein mindestens ein Zentimeter breiter Rand bleibt. In einen Bräter oder eine Auflaufform wird etwas Olivenöl gegeben, worauf die Auberginen mit der Öffnung nach oben verteilt werden.

4. Schritt: In einer mit etwas Olivenöl erhitzten Pfanne werden die Zwiebelstückchen und der Oregano angebraten. Den Knoblauch durch die Presse drücken und zusammen mit den Tomatenwürfeln dazugeben. Das Ganze etwa zehn Minuten leicht köcheln lassen.

5. Schritt: Das ausgelöste Auberginenfleisch klein schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Oliven sowie die Kapern grob hacken und alles mit in die Pfanne geben und kurz mit schmoren lassen. Dann wird die Pfanne vom Herd genommen und die Petersilie unter die Mischung gerührt.

6. Schritt: Die Weißbrotscheiben sollten in etwas Wasser eingeweicht und nach wenigen Minuten wieder ausgedrückt werden. Anschließend wird es zusammen mit den Eiern unter die Füllung gemischt.

7. Schritt: Nun wird noch der Mozzarella klein geschnitten und mit dem geriebenen Parmesan oder Pecorino zur Füllung gegeben. Wer es etwas schärfer mag, kann noch etwas Chili untermengen. Alles noch einmal ordentlich durchrühren.

8. Schritt: Die Masse wird nun gleichmäßig auf die ausgehöhlten Auberginenhälften verteilt und überall noch einmal ein kleiner Spritzer Olivenöl dazugetan. Die Auflaufform kommt dann für 25 bis 30 Minuten bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (200 Grad Umluft) in den Backofen.

Die gefüllten Auberginen italienischer Art genießt man am besten lauwarm. Dazu passen grüner Salat und Weißbrot.

TAG24 wünscht allen Hobbyköchen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Titelfoto: 123rf/teresaterra

Mehr zum Thema Rezepte: