Rezepte mit Himbeeren: So vielfältig kannst Du sie verarbeiten

Magst Du es süß oder doch lieber scharf? Egal welche geschmacklichen Vorlieben Du hast, Himbeeren sind so vielseitig verwendbar, dass bestimmt auch ein Rezept für Dich dabei ist.

Probiere die Rezepte mit Himbeeren aus und entdecke, wie vielfältig Du Himbeeren verarbeiten kannst.
Probiere die Rezepte mit Himbeeren aus und entdecke, wie vielfältig Du Himbeeren verarbeiten kannst.  © unsplash/Louis Hansel

Es ist kein schöner Sommer ohne frische Himbeeren oder Himbeereis. Die Himbeersaison beginnt in Deutschland meist Ende Juni. Da sich die Früchte jedoch wunderbar einfrieren lassen, kannst Du sie das ganze Jahr lang genießen.

Die Himbeere wurde schon in der Vergangenheit als Heilpflanze genutzt, denn sie besitzt viele positive Eigenschaften. Himbeeren sind nicht nur gut für die Verdauung, sondern auch reich an Vitamin C und Mineralstoffen.

Die fruchtig süßen Beeren eignen sich als gesundes Topping für Müsli oder lassen sich wunderbar zu Marmelade einkochen.

Dieses Salsa Rezept ist perfekt für die nächste Party!
Rezepte Dieses Salsa Rezept ist perfekt für die nächste Party!

Wer noch Inspiration für die Verarbeitung von Himbeeren sucht, sollte die folgenden Ideen unbedingt ausprobieren.

Weitere Ideen zum Kochen und Backen findest Du auf der Themenseite Rezepte.

Rezept für Himbeer-Chili-Dressing

Schnell gemacht verleiht das Himbeer-Chili-Dressing vielen Gerichten einen ganz besonderen Geschmack. Für die Zubereitung brauchst Du Messer, ein hohes Gefäß, einen Pürierstab und eventuell ein Sieb.

Himbeer-Chili-Dressing | Zutaten

Zutaten für 4 Portionen Himbeer-Chili-Dressing:

  • 200 g Himbeeren
  • 1 Chilischote (rot)
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer
Das Himbeer-Chili-Dressing passt zu Salat genauso gut wie zu Fleisch.
Das Himbeer-Chili-Dressing passt zu Salat genauso gut wie zu Fleisch.  © 123RF/fahrwasser

Himbeer-Chili-Dressing | Zubereitung

Zubereitung Himbeer-Chili-Dressing:

1. Schritt: Die Himbeeren waschen und abtrocknen lassen. Die Chilischote ebenfalls putzen, dann mit einem Messer längs halbieren, die Kerne entfernen und klein schneiden.

2. Schritt: In einem hohen Gefäß die Himbeeren mit Essig, Wasser, Olivenöl und Agavendicksaft pürieren. Wer ein feines Dressing ohne Stückchen möchte, kann das Ganze anschließend durch ein Sieb streichen und das Dressing auffangen. Zum Schluss das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen.

Himbeertraum Dessert-Rezept

Das Himbeertraum Dessert ist schnell zubereitet, braucht aber etwas Zeit zum Kühlen. Für die Zubereitung benötigst Du Löffel, ein Sieb, Schüsseln, eine Rührgerät und vier Dessertgläser.

Himbeertraum Dessert | Zutaten

Zutaten für 4 Portionen Himbeertraum:

  • 400 g Himbeeren (Tiefkühlung)
  • Zitronen- und Orangensaft nach Belieben
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Joghurt
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwa 30 g brauner Zucker
Beim Himbeertraum-Dessert muss der Zucker nicht noch karamellisiert werden, denn durch ausreichend Kühlzeit bildet sich bereits eine feste Zuckerkruste.
Beim Himbeertraum-Dessert muss der Zucker nicht noch karamellisiert werden, denn durch ausreichend Kühlzeit bildet sich bereits eine feste Zuckerkruste.  © 123RF/rilueda

Himbeertraum Dessert | Zubereitung

Zubereitung Himbeertraum:

1. Schritt: Die Himbeeren in einem Sieb auftauen lassen, sodass der Sud abtropfen kann. Der Sud wird nicht für das Dessert verwendet.

2. Schritt: Die aufgetauten Himbeeren mit etwas Zitronen- und Orangensaft verrühren, dann die Masse auf vier Dessertgläser verteilen. In einer großen Schüssel die Sahne steif schlagen. Nun den Quark und Joghurt sowie den Vanillezucker unterrühren. Die Creme in die Gläser auf die Himbeeren geben.

3. Schritt: Die Desserts gleichmäßig mit braunen Zucker bestreuen, sodass die Oberfläche vollständig mit einer dünnen Zuckerschicht bedeckt ist. Anschließend die Desserts am besten über Nacht oder zumindest für mehrere Stunden kaltstellen.

Tipp: Für eine geschmackliche Variation kann man auch Joghurt mit Geschmack (zum Beispiel Vanille) verwenden. Das Dessert schmeckt auch mit anderen Früchten.

Rezept für Himbeer-Buttercreme

Um Himbeer-Buttercreme zuzubereiten, brauchst Du einen Topf, Löffel, Schneebesen, einen Pürierstab, eine Schüssel und ein Rührgerät oder eine Küchenmaschine.

Himbeer-Buttercreme | Zutaten

Zutaten Himbeer-Buttercreme:

Buttercreme-Grundrezept:

  • 175 g Zucker
  • 250 g Butter (sehr weich)
  • 4 Eiweiß

Zusätzlich für die Himbeer-Buttercreme:

  • circa 60 g Himbeeren
Die luftige Himbeer-Buttercreme ist ideal, um Gepäck und Torten zu verfeinern.
Die luftige Himbeer-Buttercreme ist ideal, um Gepäck und Torten zu verfeinern.  © unsplash/Shayna Douglas

Himbeer-Buttercreme | Zubereitung

Zubereitung Himbeer-Buttercreme:

1. Schritt: Zucker und Eiweiß in einem Topf unter ständigem Rühren auf 40 Grad erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.

2. Schritt: Das Ei-Gemisch vom Herd nehmen und in einer Küchenmaschine oder mit dem Rührgerät für circa zehn Minuten schaumig schlagen. Nun die sehr weiche Butter portionsweise unterschlagen, bis eine glänzende homogene Buttercreme entstanden ist.

3. Schritt: Die Himbeeren pürieren und anschließend mit einem Schneebesen in die Creme mischen. Wer keine Stückchen mag, kann die Masse vorab durch ein Sieb streichen. Die Himbeer-Buttercreme eignet sich zum Beispiel als Fondant für Torten oder zum Verzieren von Gepäck.

Tipp: Sollte die Buttercreme beim Aufschlagen flocken, hilft es, sie währenddessen in einem Wasserbad oder auf ähnliche Art leicht zu erwärmen.

Himbeer-Tiramisu Rezept

Das Himbeer-Tiramisu sollte mindestens vier Stunden lang im Kühlschrank durchziehen, um den vollen Geschmack zu erhalten. Für Zubereitung werden benötigt eine große Schüssel, ein Rührgerät, eine flache Schale, ein Löffel und eine Auflaufform oder vier Dessertgläser.

Himbeer-Tiramisu | Zutaten

Zutaten für 4 Portionen Himbeer-Tiramisu:

  • 100 g Mascarpone
  • 250 g Vanillejoghurt (oder Sahne)
  • 250 g Schichtkäse (oder Magerquark)
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 125 g Löffelbiskuits
  • 250 g Himbeeren
  • 2 TL Puderzucker
  • 150 ml Espresso
  • 2 EL Weinbrand
  • Backkakao oder Raspelschokolade zum Verzieren
Das Himbeer-Tiramisu lässt sich besser servieren, wenn es gleich portioniert in Gläsern zubereitet wird.
Das Himbeer-Tiramisu lässt sich besser servieren, wenn es gleich portioniert in Gläsern zubereitet wird.  © 123RF/bondd

Himbeer-Tiramisu | Zubereitung

Zubereitung Himbeer-Tiramisu:

1. Schritt: Die Himbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Mascarpone, Vanillejoghurt, Schichtkäse und Agavendicksaft in einer großen Schüssel mit dem Rührgerät zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. Espresso und Weinbrand in einer flachen Schale vermischen.

2. Schritt: Eine große Auflaufform oder Dessertgläser bereitstellen. Die Löffelbiskuits kurz mit beiden Seiten in der Espresso-Mischung tränken und damit den Boden der Form bedecken. Nun die Hälfte der Creme darüber geben und gleichmäßig verteilen, sodass alle Biskuits bedeckt sind. Jetzt die Himbeeren darauf verteilen, wobei ein paar Himbeeren für die Dekoration übrig bleiben sollten. Die Himbeeren gleichmäßig mit Puderzucker bestreuen. Restliche Löffelbiskuits im Espresso tränken und in die Form schichten. Die restliche Creme darauf verteilen, bis die gesamte Fläche bedeckt ist.

3. Schritt: Das Tiramisu für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen, sodass der Geschmack gut durchziehen kann. Das Dessert vor dem Servieren mit einer dicken Kakaoschicht bedecken und mit Himbeeren verzieren.

TAG24 wünscht eine genussvolle Himbeerzeit.

Titelfoto: unsplash/Louis Hansel

Mehr zum Thema Rezepte: