SodaStream entkalken: So lässt man Kalk keine Chance!

Für alle Fans von gesprudeltem Wasser, die aber keine schweren Pullen oder sogar Kästen schleppen wollen, ist der Wassersprudler für zu Hause ein echter Segen. Die Freude daran kann jedoch schnell verpuffen, wenn der "böse" Kalk überhand nimmt. Deswegen sollte man seinen SodaStream entkalken.

Wie entkalkt man einen SodaStream?

Damit man sich lange an Sprudelwasser aus einem SodaStream erfreuen kann, sollte man ihn regelmäßig entkalken.
Damit man sich lange an Sprudelwasser aus einem SodaStream erfreuen kann, sollte man ihn regelmäßig entkalken.  © TAG24/privat

Wenn man sich erst einmal entschlossen hat, das Gerät von nervigem Kalk zu befreien, muss man nicht zwangsläufig auf spezielle Reinigungstabs der Hersteller zurückgreifen. Stattdessen können bewährte Hausmittel ganz einfach Abhilfe schaffen.

Wer schon mal andere Haushaltsgeräte entkalkt hat, dem werden Essig und Zitronensäure als wirksame Helfer nicht mehr fremd sein. Beide kommen auch für eine effektive Pflege des geliebten Wassersprudlers infrage.

Und keine Sorge: Mit den richtigen Handgriffen und der Magie des Einwirkens lässt sich die kleine Putz-Aktion ganz ohne Schrubben durchziehen.

So kann man eine Senseo entkalken: Einfache Lösung für Deine Kaffeemaschine
Entkalken Ratgeber So kann man eine Senseo entkalken: Einfache Lösung für Deine Kaffeemaschine

Wie genau das klappt und welche anderen Mittel sich ebenso eignen, wenn man einen SodaStream entkalken muss, verrät Euch TAG24 in diesem Ratgeber.

Weitere Tipps und Tricks gegen Kalk gibt es übrigens auf der Themenseite "Entkalken".

Infos für Schnellleser:

  • Man kann einen SodaStream am besten mit Essig oder Zitronensäure entkalken.
  • Gebissreiniger eignen sich für das Entkalken der Flaschen und des Flaschenkorbs.
  • Hartnäckige Verkalkungen können für Schäden am SodaStream sorgen.
  • Wer ein funktionierendes Gerät behalten will, sollte den Sodastream alle vier Wochen entkalken.

Sodastream entkalken mit Essig: Effektiver Einsatz des Standard-Hausmittels

Die Allzweckwaffe Essig bzw. Essigessenz dürfte in vielen Haushalten ein fester Bestandteil des Inventars sein. Also muss man es nur schnell hervorkramen und schon kann's losgehen.

Essig wirkt beim Entkalken von SodaStream und anderen Geräten sogar noch besser als Zitronensäure.
Essig wirkt beim Entkalken von SodaStream und anderen Geräten sogar noch besser als Zitronensäure.  © TAG24/privat

Wie genau man Kalk mit Essig beseitigt, zeigt die passende Schritt-für-Schritt-Anleitung.

1. Schritt: Eine SodaStream-Glasflasche bis zur markierten Fülllinie mit warmem Wasser füllen.

2. Schritt: Einen Spritzer Essigessenz in das Wasser geben. Die Karaffe dann verschließen und gut schütteln. Wenn man keine Essenz zur Hand hat, mischt man stattdessen haushaltsüblichen Essig im Verhältnis von 1 zu 2 mit Leitungswasser und gibt das Gemisch dann hinzu.

3. Schritt: Die Glasflasche anschließend so in den SodaStream einsetzen, als würde man wie gewohnt eine Flasche Wasser sprudeln wollen. Danach den Sprudel-Knopf einmal ordentlich, aber nicht zu lange drücken.

4. Schritt: Die Glaskaraffe für 15 Minuten im Wassersprudler lassen, damit das Gemisch aus Wasser und Essig einwirken kann. Im Anschluss herausnehmen und die Sprudel-Düse einmal feucht abwischen und dann sorgfältig abtrocknen.

5. Schritt: Nun wendet man sich dem Flaschenkorb und dem darin platzierten Flaschenhalter zu. Letzterer kann hochkant herausgezogen und mit etwas Wasser, Spülmittel und einer Bürste in der Spüle gesäubert werden.

6. Schritt: In den Flaschenkorb gibt man dann ein Gemisch aus 500 Milliliter Wasser und einem Spritzer Essigessenz, das man 15 Minuten einwirken lässt. Anschließend auskippen und den Behälter mit einem feuchten Lappen auswischen und danach abtrocknen.

Wichtig: Nach dem Entkalken mit Hausmitteln sollte die Glasflasche mehrfach mit warmem Wasser und Spülmittel ausgespült werden. Ansonsten könnte sich vor allem unangenehmer Essiggeruch hartnäckig festsetzen.

SodaStream entkalken: Mit Zitronensäure klappt’s schnell und einfach

Die Allzweckwaffe Zitronensäure, die man unter anderem in Drogeriemärkten erhält, sollte man nicht mit dem Saft aus einer Zitrone verwechseln. Die Säure ist in ihrer reinen Form nämlich weiß und pulverförmig, wohingegen Zitronensaft flüssig ist und durchschnittlich etwa fünf bis acht Prozent Zitronensäure enthält.

Für alle, die keine Lust auf strengen Essiggeruch haben, aber dennoch einen SodaStream entkalken wollen, ist reine Zitronensäure eine passende Alternative. Das Vorgehen unterscheidet sich nur minimal.

Setzt man auf die Zitronensäure als Hausmittel gegen Kalk, gibt man in Schritt eins zwei Esslöffel davon in das warme Wasser in der Sprudelflasche. In Schritt sechs mischt man ein bis zwei Löffel Zitronensäure mit einem halben Liter Wasser, um damit den Flaschenkorb zu entkalken.

Reine, pulverförmige Zitronensäure ist beim Entkalken eines SodaStream wirksamer als der Saft einer Zitrone.
Reine, pulverförmige Zitronensäure ist beim Entkalken eines SodaStream wirksamer als der Saft einer Zitrone.  © 123rf/tycoon751

Gut zu wissen: Bei leichteren Kalkrückständen kann die Zitronensäure-Konzentration im Saft einer Zitrone ausreichen, um zu helfen. Wenn man sowieso eine Zitrone zu Hause hat, kann ein Versuch mit Gemisch aus Wasser und Zitronensaft nicht schaden.

Gebissreiniger, um SodaStream-Flaschen zu entkalken

Auch Gebissreiniger-Tabletten gehören zu bekannten Helfern im Haushalt. Im Falle des SodaStreams sollte man sie aber nicht mit der Sprudelfunktion, sondern ausschließlich zum Entkalken der Flaschen und des Flaschenkorbs einsetzen.

Dazu füllt man eine Flasche oder den Korb mit lauwarmem Wasser und gibt anschließend ein bis zwei Gebissreiniger-Tabletten hinzu. Etwa eine halbe Stunde warten, bis die entkalkende Wirkung der Tabletten ihren Dienst getan hat.

Zu guter Letzt muss man das SodaStream-Zubehör nur noch gründlich abspülen und abtrocknen - fertig!

Warum man einen SodaStream von Kalk befreien sollte

Auf Dauer kann sich an verschiedenen Stellen eines SodaStream Kalk bilden.
Auf Dauer kann sich an verschiedenen Stellen eines SodaStream Kalk bilden.  © TAG24/privat

Den meisten dürfte Kalk vor allem von Wasserhähnen oder Haushaltsgeräten bekannt sein. Auf Dauer kann die im Leitungswasser enthaltene chemische Verbindung namens Calciumcarbonat nämlich an unerwünschten Stellen zum Vorschein kommen.

Die dabei auftauchenden, weißen Ablagerungen können auch am SodaStream zum Problem werden.

Das sieht dann nicht nur unschön aus, sondern kann die einfache Handhabung des Sprudlers auch noch ruinieren.

So einfach lässt sich ein Spülkasten entkalken
Entkalken Ratgeber So einfach lässt sich ein Spülkasten entkalken

Wenn man sich schnell eine Flasche kohlensäurehaltiges Wasser machen möchte, will man schließlich nicht erst mit einem verkalkten Gerät kämpfen, das dadurch womöglich schon gewaltig klemmt.

Damit der Wassersprudler langfristig bequem zu bedienen ist, empfiehlt es sich daher, ihn ab und zu von Kalkrückständen zu befreien.

Wassersprudler entkalken: Wie oft ist es nötig?

Wie oft man einen Wassersprudler entkalken sollte, hängt unter anderem von der Wasserhärte ab. Je kalkhaltiger das Leitungswasser in der eigenen Region ist, desto öfter sollte entkalkt werden. Entscheidend ist natürlich auch, wie oft man das Gerät nutzt.

Generell ist ein Entkalken aber mindestens alle vier Wochen ratsam. Spätestens sobald man Kalkrückstände offensichtlich erkennt, sollte man etwas unternehmen.

Titelfoto: TAG24/privat

Mehr zum Thema Entkalken Ratgeber: