Bauen die Niners Chemnitz morgen die Siegesserie weiter aus? Brose Bamberg zum Vierten!

Chemnitz - "Diesen Gegner kennen wir ja schon", schmunzelt Niners-Kapitän Jonas Richter (25) mit Blick auf das Heimspiel am Sonntag ab 18 Uhr gegen Brose Bamberg.

Niners-Kapitän Jonas Richter (25).
Niners-Kapitän Jonas Richter (25).  © imago/eibner

Es ist das vierte Aufeinandertreffen beider Vereine, die sich Anfang September in der Vorbereitung und danach zweimal im Europe Cup gegenüberstanden.

Chemnitz und Bamberg feierten am Mittwochabend wichtige Siege auf internationalem Parkett. Ob beide BBL-Klubs im Gleichschritt in die zweite Gruppenphase einziehen, entscheidet sich kommende Woche.

Die Niners müssen gegen Hapoel Galil Elion aus Israel gewinnen und würden dann sogar als Gruppensieger die erste Runde beenden. Bamberg muss in den Kosovo zu Golden Eagle Ylli, das keine Chance mehr auf ein Weiterkommen hat.

Niners Chemnitz halbieren Fehlerquote und feiern ersten Sieg in Crailsheim
Niners Chemnitz Niners Chemnitz halbieren Fehlerquote und feiern ersten Sieg in Crailsheim

Wie stecken die Niners die Reisestrapazen weg? Erst am späten Donnerstagabend kehrten Richter & Co. aus Prizren zurück. Das Selbstvertrauen ist nach fünf Siegen in Folge groß, auch wenn die Müdigkeit natürlich in den Knochen steckt.

Aber Vorsicht! Im Europe-Cup-Heimspiel lag die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore (50) Mitte Oktober gegen Bamberg fast die gesamte Spielzeit über vorn und zog am Ende mit 85:89 den Kürzeren. Das Rückspiel ging mit 84:68 deutlich an die Sachsen.

Nelson Weidemann (23, v.) beim Europe-Cup-Heimspiel im Oktober gegen Bamberg, das die Oberfranken gewannen. Er hat seine Sprunggelenksverletzung auskuriert, kann am Sonntag gegen Brose spielen.
Nelson Weidemann (23, v.) beim Europe-Cup-Heimspiel im Oktober gegen Bamberg, das die Oberfranken gewannen. Er hat seine Sprunggelenksverletzung auskuriert, kann am Sonntag gegen Brose spielen.  © IMAGO/Alexander Trienitz

Die können am Sonntag wieder auf die Dienste von Nelson Weidemann (23) zurückgreifen. Der Point Guard stand nach auskurierter Sprunggelenkverletzung überraschenderweise schon im Kosovo beim 101:72 gegen Ylli 20 Minuten auf dem Parkett und präsentierte sich mit vier erfolgreichen Distanzwürfen wurfstark. Das möchte er am Sonntag natürlich gern wiederholen.

Titelfoto: IMAGO/Alexander Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: