Chemnitz gewinnt beim bisher ungeschlagenen FC Porto mit 86:74

Chemnitz - Die Basketballer der Niners Chemnitz haben im fünften Spiel ihren zweiten Erfolg in der Zwischenrunde des Fiba Europe Cups gefeiert.

Der FC Porto konnte am Dienstagabend nicht an den Niners vorbeiziehen: Die Chemnitzer setzten sich mit 86:74 durch.
Der FC Porto konnte am Dienstagabend nicht an den Niners vorbeiziehen: Die Chemnitzer setzten sich mit 86:74 durch.  © IMAGO/GlobalImagens

Der Bundesligist setzte sich am Dienstag beim bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter FC Porto mit 86:74 (43:40) durch. Allerdings war dieser Sieg für die Sachsen nichts mehr wert, da sie schon vor dem Anpfiff dieser Begegnung das Viertelfinale nicht mehr erreichen konnten.

Die meisten Punkte für die Gäste erzielten Kevin Yebo (16), Marko Filipovity (15), Jason George (14) und Arnas Velicka (11). Bei Porto trafen Brian Conklin (17), Michael Finke und Teyvon Myers (je 14) am besten.

Die Chemnitzer begannen couragiert, wandelten einen 8:12-Rückstand (4.) in eine 17:12-Führung (6.) um, die sie bis zur 15. Minute auf 37:27 ausbauten. Doch die Portugiesen kämpften sich bis zur Pause auf drei Zähler heran und lagen in der 26. Minute mit 52:51 vorn.

Elfter Sieg im zwölften Spiel! Niners Chemnitz dominieren im Europe Cup gegen ZZ Leiden
Niners Chemnitz Elfter Sieg im zwölften Spiel! Niners Chemnitz dominieren im Europe Cup gegen ZZ Leiden

Mit einem 15:1-Lauf auf 66:53 (30.) sorgte der Bundesligist noch im dritten Viertel für eine Vorentscheidung in dieser Partie. Im letzten Viertel geriet der Bundesligist auch aufgrund seiner geringen Fehlerquote nicht mehr in Bedrängnis.

Die Gäste leisteten sich acht, die Portugiesen 18 Ballverluste.

Titelfoto: IMAGO/GlobalImagens

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: