Das Duell der Enttäuschten: Gelingt den Niners in Frankfurt die Trendwende?

Chemnitz - Von der Papierform her könnte den Niners Chemnitz die Trendwende gelingen. Die ambitionierte Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore (50) gastiert beim Tabellenvorletzten Fraport Skyliners.

Niners-Kapitän Jonas Richter (25, 2.v.l.) setzt sich hier gegen den Frankfurter Matt Haarms (25) im Hinspiel schön durch. Gelingt es ihm auch am Sonntag in der Main-Metropole?
Niners-Kapitän Jonas Richter (25, 2.v.l.) setzt sich hier gegen den Frankfurter Matt Haarms (25) im Hinspiel schön durch. Gelingt es ihm auch am Sonntag in der Main-Metropole?  © IMAGO/Bert Harzer

Im Normalfall wahrscheinlich eine klare Sache für die Sachsen. Doch da steht die aktuelle Serie von vier Niederlagen in Folge, drei davon vor heimischer Kulisse.

Durch die Negativserie rutschten die Niners aus den Play-off-Rängen. Die sind das erklärte Ziel. Das erstmalige Verpassen der Meisterrunde im dritten BBL-Jahr der Chemnitzer wäre eine herbe Enttäuschung.

Um wieder unter die Top 8 zu klettern, müssen Punkte her. Der Auftritt in der Vorwoche bei Meister Alba Berlin (91:101) hat den Jungs um Kapitän Jonas Richter (25) neues Selbstvertrauen geschenkt.

Kleine Rotation und 56 Spiele: Geht den Niners in den Play-offs die Kraft aus?
Niners Chemnitz Kleine Rotation und 56 Spiele: Geht den Niners in den Play-offs die Kraft aus?

Allerdings müssen sie in Frankfurt am Main nahtlos an diese Leistung anknüpfen, sonst setzt es gegen das Kellerkind die nächste Pleite.

Der Chemnitzer Malik Osborne (24, im roten Trikot) setzte hier schön zum Sprungwurf gegen Frankfurt an und trug damit im Januar seinen Teil zum 9. Saisonsieg bei.
Der Chemnitzer Malik Osborne (24, im roten Trikot) setzte hier schön zum Sprungwurf gegen Frankfurt an und trug damit im Januar seinen Teil zum 9. Saisonsieg bei.  © IMAGO/Alexander Trienitz

Im Hinspiel behaupteten sich die Niners dank starker 31 Punkte im dritten Viertel mit 89:76. Die Gastgeber am Sonntag, zuletzt mit sechs Niederlagen in Folge, rechnen im Duell der Enttäuschten mit einer ausverkauften Halle (5000 Zuschauer).

Titelfoto: IMAGO/Alexander Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: