Niners-Kapitän Richter nach verpasster Champions League: "Es tut immer noch weh!"

Chemnitz - Zwei freie Tage hatten die Niners nach der Rückkehr vom Qualifikationsturnier aus Skopje. Ab jetzt gilt die Konzentration dem BBL-Start am 4. Oktober gegen Heidelberg. TAG24 sprach mit Kapitän Jonas Richter (25).

Niners Ass Jonas Richter (25, l.) will gut regeneriert am Dienstag in die Bundesliga-Partie gegen Heidelberg gehen.
Niners Ass Jonas Richter (25, l.) will gut regeneriert am Dienstag in die Bundesliga-Partie gegen Heidelberg gehen.  © IMAGO/Alexander Trienitz

TAG24: Drei K.-o.-Spiele in fünf Tagen - haben Sie das straffe Pensum von Skopje inzwischen aus Ihren Knochen geschüttelt?

Richter: "Ein klein wenig spüre ich die Belastung immer noch. Bei unserer intensiven Spielweise mit Druck über das gesamte Feld ist das aber völlig normal."

TAG24: Ihr Team stand bei der Premiere auf europäischem Parkett dicht vor dem Einzug in die Champions League. Was hat am Ende gegen Tofas Bursa gefehlt?

Niners-Coach Pastore nach Pleite gegen Braunschweig: "Wir müssen besser werden"
Niners Chemnitz Niners-Coach Pastore nach Pleite gegen Braunschweig: "Wir müssen besser werden"

Richter: "Im ersten Viertel haben uns die Türken mit ihrer Physis und ihrem schnellen Spiel etwas überrumpelt. In den letzten Minuten war es vielleicht auch eine Kraftfrage. Die Enttäuschung nach dem 78:82 im Finale war bei uns allen riesig. Denn wir hätten es schaffen können."

TAG24: Überwiegt mit etwas Abstand nicht der Stolz?

Richter: "Wir wollten Champions League spielen. Darauf war unsere komplette Vorbereitung in diesem Sommer ausgerichtet. Das Aus tut immer noch weh. Andererseits: Wir gehen erst in die dritte BBL-Saison und können stolz darauf sein, so weit gekommen zu sein. Die Enttäuschung müssen wir jetzt schnell abschütteln."

"Die geringe Zuschauer-Resonanz war schon etwas schade"

TAG24: Sie haben in Skopje dreimal vor fast leeren Rängen gespielt…

Richter: "Die geringe Zuschauer-Resonanz war schon etwas schade. Es hat sich angefühlt wie in der Pre-Season. Wir haben oft gedacht: Welche Stimmung wäre in der Halle, wenn wir in Chemnitz gespielt hätten."

TAG24: Ab Mitte Oktober spielen die Niners im Europe Cup. Die Belastung wird deutlich größer als in den vergangenen Jahren oder?

Richter: "Zwei, drei Spiele pro Woche - das ist auch für mich Neuland. Ich denke, der Fokus wird dann auf Regeneration und weniger auf die Trainingseinheiten gerichtet sein. Ich hoffe, dass die Qualität unserer BBL-Spiele nicht darunter leidet."

Titelfoto: IMAGO/Alexander Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: