Niners-Top-Scorer Washington kehrt zurück - mit Gegner Heidelberg!

Chemnitz - Auf ihn werden die Augen der Niners-Fans im Nachholspiel am Dienstag besonders gerichtet sein: Eric Washington (48)!

Eric Washington (48) warf vergangene Saison für die Niners die wichtigen Körbe, am Dienstag kehrt er im Trikot der Heidelberger zurück.
Eric Washington (48) warf vergangene Saison für die Niners die wichtigen Körbe, am Dienstag kehrt er im Trikot der Heidelberger zurück.  © IMAGO/Völker

"Einer der Besten der Liga. Ich kenne ihn noch sehr gut. Es wird wichtig sein, Eric unter Kontrolle zu bekommen", erklärt der Kapitän der Chemnitzer, Jonas Richter (25). In der vergangenen Saison stand er mit Washington in einem Team.

Am Dienstag, 19 Uhr, kehrt der US-Amerikaner mit Heidelberg in die Messe Chemnitz zurück. Und das mit einem Topwert: Fast 21 Punkte erzielt Washington im Schnitt. Nur ein Korbjäger trifft in der BBL aktuell noch besser: Derrick Alston (Rostock).

Im Pokal-Viertelfinale wurde Washington am Sonntag allerdings zum tragischen Helden. Starke 21 Punkte, elf Assists und acht Rebounds hatte der Aufbauspieler eingesammelt. In den Schlusssekunden setzte er zum letzten Wurf an und verfehlte aus der Distanz das Ziel. Heidelberg verlor in Oldenburg 83:85, verpasste den Einzug ins Final Four.

Susinskas führt Niners zum 9. Sieg: "Wir haben immer wieder gute Lösungen gefunden"
Niners Chemnitz Susinskas führt Niners zum 9. Sieg: "Wir haben immer wieder gute Lösungen gefunden"

Dort standen die Chemnitzer in der vergangenen Saison. Nach dem Aus in der 1. Runde konnten sie ein spielfreies Wochenende genießen. Das tat gut. Denn ihr Programm bis Monatsende ist proppevoll. Vier Spiele in der BBL, voraussichtlich zwei im Europe Cup, darunter kurz vor Weihnachten in Portugal.

"Wir haben seit Saisonbeginn zwei, drei Spiele pro Woche. Das merkt man inzwischen schon. Die freien Tage musst du fast ausschließlich zur Regeneration nutzen, um wieder fit zu sein", sagt Richter: "Es wird nicht weniger, eher mehr. Aber ich mache mir keine Sorgen. Wir als Team sind fit und werden das meistern, solange wir alle verletzungsfrei bleiben."

Titelfoto: IMAGO/Völker

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: