Ohne verletzten Center Richter: Niners Chemnitz nicht konkurrenzfähig!

Chemnitz - Der freie Fall geht weiter! Die Niners Chemnitz haben am Mittwoch in Bamberg die 13. Niederlage kassiert. Das 83:95 (43:43) war die sechste Pleite in Folge.

Eine Szene von der Niederlage in Bamberg: Der Chemnitzer Dominic Lockhart (28) unterm gegnerischen Korb.
Eine Szene von der Niederlage in Bamberg: Der Chemnitzer Dominic Lockhart (28) unterm gegnerischen Korb.  © imago/Eibner-Pressefoto

Die Sachsen können die Play-offs abhaken und müssen langsam aufpassen, nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Ohne ihren Kapitän Jonas Richter (25, Muskelfaserriss) hatten die Niners in Bamberg mit Kevin Yebo (27) erneut nur einen Center mit BBL-Format in ihren Reihen.

Der 27-Jährige markierte starke 20 Punkte und erkämpfte elf Rebounds. Stark formverbessert zeigte sich US-Spielmacher Wes Clark (28), der 19 Punkte erzielte, die Niederlage letztlich aber auch nicht verhindern konnte.

Bis Ende der ersten Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore (50) gut im Spiel drin. Vorentscheidend war ihr schwaches drittes Viertel. Das ging mit 19:28 an Bamberg. "Wir haben immer einen sehr hohen Preis dafür bezahlt, wenn Yebo nicht auf dem Parkett war. Dann konnten wir unseren Matchplan nicht umsetzen", analysierte Pastore.

Niners-Spieler wechselt an die Ostsee: "War fantastische Zeit in Chemnitz"
Niners Chemnitz Niners-Spieler wechselt an die Ostsee: "War fantastische Zeit in Chemnitz"

Am Sonntag steht sein Team vor einer deutlich schwierigeren Aufgabe als im Frankenland. Dann kommt mit Bonn eines der absoluten Topteams in die Messe Chemnitz.

Niners-Kapitän Jonas Richter (25) fehlt aktuell aufgrund einer Verletzung.
Niners-Kapitän Jonas Richter (25) fehlt aktuell aufgrund einer Verletzung.  © IMAGO/A. Trienitz

"Man merkt die Anspannung. Wir haben in Bamberg ein paar Würfe nicht getroffen, die wir unter normalen Umständen erfolgreich abschließen", sagte Pastore und blickte voraus: "Am Sonntag haben wir gegen das beste Team der Liga die große Chance, eine gute Leistung zu zeigen. Wir werden weiter kämpfen!"

Titelfoto: IMAGO/A. Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: