Souveräner Heimsieg für die Niners: Chemnitzer sind im Europe Cup eine Runde weiter

Chemnitz - Die Niners Chemnitz spielen weiterhin auf europäischem Parkett! Das entscheidende Europe-Cup-Duell gegen Hapoel Galil Elion aus Israel gewann die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore am Mittwochabend souverän und eindrucksvoll mit 111:79 (58:37).

Marko Filipovity brachte 22 Punkte (sechs Dreier) für die Niners.
Marko Filipovity brachte 22 Punkte (sechs Dreier) für die Niners.  © IMAGO / Alexander Trienitz

Die Sachsen sicherten sich mit dem vierten Erfolg im sechsten Spiel den Gruppensieg. Auch der Zweitplatzierte Brose Bamberg, der im Kosovo Golden Eagle Ylli 76:60 besiegte, zog in die nächste Runde ein.

Die Konstellation vor dem Tippoff in der Messe Chemnitz war klar: Beide Teams brauchten einen Sieg, um die nächste Gruppenphase zu erreichen.

Das Spiel in Israel hatten die Niners Ende Oktober nach 22-stündiger Anreise-Odyssee 73:78 verloren. Damals fanden im gesamten Spiel nur 25 der 70 Würfe aus dem Feld den Weg durch die Reuse.

Bundestrainer Herbert lädt Niners-Trio zum Auswahl-Lehrgang ein
Niners Chemnitz Bundestrainer Herbert lädt Niners-Trio zum Auswahl-Lehrgang ein

Am Mittwochabend lief es deutlich besser. Die ersten vier Dreier waren allesamt drin. Nach dem ersten Viertel hatten sich die Niners mit einer Wurfquote von über 70 (!) Prozent bereits auf 38:23 abgesetzt.

Die Offensiv-Power ließ im zweiten Viertel etwas nach, die Würfe kamen jetzt nicht mehr ganz so präzise. Mit einer guten Defense konnten die Gäste aber stets auf Distanz gehalten werden. Als die Pausensirene erklang, hatten sich die Niners einen 21-Punkte-Vorsprung erarbeitet.

Marko Filipovity war bester Werfer des Abends

Nach dem Seitenwechsel sahen die rund 3000 Zuschauer weiter eine sehr einseitige Partie. Der Sieg der Pastore-Five geriet zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd in Gefahr. Als beste Werfer zeichneten sich Marko Filipovity mit 22 Punkten (sechs Dreier) und Jonas Richter mit 18 Zählern aus.

Für die Niners geht es in 14 Tagen in der Zwischenrunde des Europe Cups in einer der vier Gruppen mit je vier Teams weiter. In welche Länder die Chemnitzer dieses Mal reisen müssen, stand unmittelbar nach Spielende nicht fest. Einige Partien des 6. Spieltags liefen noch.

In der Bundesliga steht die nächste Aufgabe am kommenden Dienstag an. Dann sind die Niners erneut Gastgeber. In der Nachholpartie des 1. Spieltags kommt das BBL-Team aus Heidelberg in die Messe Chemnitz.

Titelfoto: IMAGO / Alexander Trienitz

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: