Die Ski-Welt trauert! Ehemaliger Weltmeister (†30) stirbt im Schlaf

Moskau - Die Ski-Welt steht unter Schock und trägt tiefe Trauer: Der ehemalige Freestyle-Weltmeister Pavel Krotov ist im jungen Alter von nur 30 Jahren verstorben.

Pavel Krotov (†30) bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang.
Pavel Krotov (†30) bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang.  © IMAGO / USA TODAY Network

Der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti zufolge erlitt der zweimalige Olympia-Teilnehmer in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Gehirnblutung, in dessen Folge er starb.

Der Trainer der Nationalmannschaft, Alexander Pongilsky, nannte weitere Details. Demnach sei bei seinem Schützling ein Gehirngefäß mitten im Schlaf geplatzt. Der junge Mann hatte demnach kaum Überlebenschancen.

Denn vermutlich handelte es sich um ein sogenanntes "Aneurysma". Wenn ein solches im Kopf platzt, müssen die Betroffenen sofort medizinisch beziehungsweise operativ versorgt werden, sonst richtet das auslaufende Blut große Schäden an, der Druck im Gehirn wird zu groß.

Per Trage vom Rasen gebracht: Usain Bolt verletzt sich beim Kicken schwer
Sport Per Trage vom Rasen gebracht: Usain Bolt verletzt sich beim Kicken schwer

Oft sind Aneurysmen angeboren, viele Menschen wissen aber nicht, dass sie ein solches im Gehirn haben. Nur ein Ultraschall, ein MRT oder ein CT kann Aufschluss darüber geben.

Platzt die Gefäßwand, treten sofort heftigste Kopfschmerzen auf, oftmals schaut der Betroffene mit den Augen in die Richtung der betroffenen Stelle, kann sich aber nicht mehr artikulieren.

Pavel Krotov nahm an zwei Olympischen Spielen teil und wurde 2021 Weltmeister

Pavel Krotov (†30) hatte noch viel vor in seinem jungen Leben, das nun viel zu früh endete.
Pavel Krotov (†30) hatte noch viel vor in seinem jungen Leben, das nun viel zu früh endete.  © imago / GEPA pictures

Da Krotov schlief, hatte er keinerlei Überlebenschance.

Der russische Freestyle-Verband trauert öffentlich um den Sportler. "Viele Menschen erinnern sich an Pavel als einen freundlichen, sympathischen und mutigen Menschen. Der Familie, den Verwandten und Kollegen von Pavel Krotov drücken wir unser tiefes und aufrichtiges Beileid aus."

Krotov hinterlässt seine Frau und einen gemeinsamen Sohn.

Conor McGregors Käfig-Comeback geplatzt! UFC verschiebt MMA-Kampf
Sport Conor McGregors Käfig-Comeback geplatzt! UFC verschiebt MMA-Kampf

2014 in Sotschi und 2018 in Pyeongchang hatte der Freestyler an den Olympischen Spielen teilgenommen. Bei seiner Premiere erreichte er den zehnten Platz, vier Jahre später schrammte er mit dem vierten Rang nur knapp an den Medaillen vorbei.

Der russischen Athlet feierte zwei Einzelsiege im Weltcup, 2020 belegte er Rang zwei in Weltcup-Gesamtwertung der "Aerials". 2021 feierte er dann im Team den Weltmeister-Titel, die Krönung seiner Karriere. Im Einzel belegte er Rang drei.

Die Erinnerung an diese schönen Erfolge und vielmehr die gemeinsamen Stunden und Erlebnisse sind nun das Einzige, was den Angehörigen und Freunden des Sportlers bleibt.

Titelfoto: IMAGO / USA TODAY Network

Mehr zum Thema Sport: