Es ist offiziell: 1. FC Magdeburg holt neuen spielstarken Keeper

Magdeburg - Der Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg holt sich Julian Pollersbeck (28) ins Boot.

FCM-Neuzugang Julian Pollersbeck (28, links) mit Otmar Schork, Geschäftsführer Sport des 1. FC Magdeburg.
FCM-Neuzugang Julian Pollersbeck (28, links) mit Otmar Schork, Geschäftsführer Sport des 1. FC Magdeburg.  © 1. FC Magdeburg

Der 28-jährige Torhüter stand zuletzt beim französischen Verein Olympique Lyon unter Vertrag und war in der vergangenen Rückrunde an den FC Lorient ausgeliehen.

Pollersbeck kommt ursprünglich aus Bayern. Hier spielte er zunächst im Nachwuchsbereich bei der DJK Emmerting und stieg ab 2010 beim SV Wacker Burghausen ein.

Im Sommer 2013 wechselte er zum 1. FC Kaiserslautern. Im Herbst 2016 erkämpfte er sich dann einen Stammplatz in der ersten Mannschaft und kam in der Folge auf 31 Zweitligaeinsätze.

Badminton-Talent (†17) bricht auf Feld zusammen und stirbt
Sport Badminton-Talent (†17) bricht auf Feld zusammen und stirbt

Ab Sommer 2017 ging es für den 1,95 Meter großen Torhüter zum Hamburger SV. Dort traf er auch auf Magdeburgs Cheftrainer Christian Titz (52).

"Julian kenne ich aus der Vergangenheit. Mit ihm gewinnen wir einen erfahrenen Torhüter, der auch ein gutes Spielverständnis hat", so Titz über den Keeper, der zu früheren Zweitliga-Zeiten durch eine gewagte Spielweise auffiel und regelmäßig Ausflüge über die Strafraum-Grenze hinaus machte.

Im September 2020 folgte der Wechsel nach Frankreich zu Olympique Lyon. In der Rückrunde der gerade abgelaufenen Saison war Pollersbeck an den FC Lorient ausgeliehen.

Mit der deutschen U-21-Nationalmannschaft wurde er als Stammkeeper 2017 Europameister. Insgesamt stand er siebenmal für die U21 zwischen den Pfosten.

Titelfoto: 1. FC Magdeburg

Mehr zum Thema Sport: