Horror-Unfall in der Formel 1: Fahrer überschlägt sich, Rennen unterbrochen!

Silverstone (Großbritannien) - Heftiger Crash beim Start in der Formel 1!

Guanyu Zhou (23) überschlug sich mit seinem Rennwagen beim Start in Silverstone.
Guanyu Zhou (23) überschlug sich mit seinem Rennwagen beim Start in Silverstone.  © imago/PanoramiC

Kurz nach dem Start kollidierten George Russell (24), Yuki Tsunoda (22), Guanyu Zhou (23), Esteban Ocon (25) und Alex Albon (26) noch vor der ersten Kurve miteinander.

Offenbar wollte Russel an Gasly vorbei, auf der anderen Seite des AlphaTauri-Piloten befand sich Zhou. Russel crashte erst in Gasly, rutschte anschließend in den Chinesen, der daraufhin die Kontrolle über den Boliden verlor, sich überschlug und ins Kiesbett rutschte.

Im Anschluss hob der Rennwagen förmlich ab und flog hinter die Crash-Barrieren gegen den Zaun, wo der Alfa Romeo eingeklemmt wurde. Auch Pilot Zhou konnte sich zunächst nicht befreien.

Dynamo Dresden beendet Sieglos-Serie: Ralf Becker atmet auf!
Dynamo Dresden Dynamo Dresden beendet Sieglos-Serie: Ralf Becker atmet auf!

Tsunoda und Ocon, die ebenfalls von den kollidierten Wagen getroffen wurden, konnten nach den Zusammenstößen in die Boxengasse fahren.

Der chinesische Rennfahrer und sein britisch-thailändischer Kontrahent Albon befanden sich nach dem Horror-Unfall im Medical Center der Formel 1.

Zhou sei nicht schwer verletzt worden, hieß es in einem ersten Statement von seinem Team Alfa Romeo gegenüber Sky und auf Twitter. Albon wurde wenig später mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Es handle sich um "vorsorgliche Untersuchungen".

Nach etwa einer Stunde konnte Zhou das Medical Center verlassen. Er musste nicht ins Krankenhaus gebracht oder weiter beobachtet werden. Am Abend meldete sich der Pilot auf Instagram und verkündete: "Mir geht es gut, alles klar. Halo hat mich heute gerettet." Auch Albon postete am späten Abend "alles okay". Er blicke bereits jetzt auf das nächste Rennen in Österreich.

Mehrere Formel-1-Piloten kollidierten beim Start. Zhou überschlug sich dabei.
Mehrere Formel-1-Piloten kollidierten beim Start. Zhou überschlug sich dabei.  © IMAGO/Motorsport Images
Der Unfall sorgte für großes Chaos auf der Strecke.
Der Unfall sorgte für großes Chaos auf der Strecke.  © AFP/Ben Stansall
Der Alfa Romeo klemmte zwischen den Unfall-Barrieren und dem Streckenzaun.
Der Alfa Romeo klemmte zwischen den Unfall-Barrieren und dem Streckenzaun.  © AFP/Ben Stansall
Die Bergung des Boliden gestaltete sich aufwendig.
Die Bergung des Boliden gestaltete sich aufwendig.  © AFP/Ben Stansall

Der Horror-Crash im Video aus Gaslys Fahrerperspektive

Alfa-Romeo-Team sowie Fahrer Zhou und Albon zum Gesundheitszustand

Zweiter Rennstart ohne Komplikationen

Das Rennen in Großbritannien wurde vorerst unterbrochen. Kurz vor 17 Uhr startete es erneut.

Russell, dessen Bolide nur geringen Schaden davontrug - er selbst sprach bei Sky von lediglich einem platten Reifen -, darf aufgrund offizieller Regularien nicht erneut starten.

Die Fahrer mussten in der ursprünglichen Startformation losfahren. Diesmal gab es keine Kollision.

Im Fernsehen wurde der Unfall zunächst nicht wiederholt oder genauer gezeigt. Erst als bekannt war, dass die Beteiligten nicht schwer verletzt worden, gab F1 die entsprechenden Bilder an die TV-Stationen weiter.

Zuvor kam es bereits beim Start der Formel 2 auf selber Strecke zu einem heftigen Unfall.

Erstmeldung von 16.16 Uhr, zuletzt 23.10 Uhr aktualisiert.

Titelfoto: Montage: IMAGO/Motorsport Images, IMAGO/PanoramiC

Mehr zum Thema Formel 1: