Luca Dürholtz und Sinan Tekerci nur Joker: Rot-Weiss Essen kassiert brutale Heimklatsche!

Essen - Saisonstart komplett verpatzt! Rot-Weiss Essen um Luca Dürholtz hat das Duell der Aufsteiger am 1. Spieltag der 3. Liga gegen die SV 07 Elversberg um Sinan Tekerci klar mit 1:5 (1:4) verloren.

RWE-Keeper Jakob Golz (l.) musste gleich fünfmal hinter sich greifen. Hier erzielt Semih Sahin den Treffer zum 5:1-Endstand für die SV 07 Elversberg.
RWE-Keeper Jakob Golz (l.) musste gleich fünfmal hinter sich greifen. Hier erzielt Semih Sahin den Treffer zum 5:1-Endstand für die SV 07 Elversberg.  © imago/eibner

Viele der 16.347 Zuschauenden trauten ihren Augen nicht, denn ihre namhaft besetzte Mannschaft geriet durch einen Doppelschlag von Kevin Koffi (7. Minute/10.) früh in Rückstand.

Zwar verkürzte Ron Berlinski schnell auf 1:2 (13.), doch Luca Schnellbacher sorgte mit seinem Drei-Minuten-Doppelpack (23./26.) für große Ernüchterung bei RWE. Im zweiten Durchgang traf Joker Semih Sahin dann zum Endstand (82.).

Zwischendurch war Zehner Cedric Harenbrock mit seinem unberechtigten Foulelfmeter noch an SVE-Schlussmann Nicolas Kristof gescheitert und hatte auch den Nachschuss nicht im Kasten untergebracht (10.). Es war ein Sinnbild für die gerade in der Defensive vogelwilde Vorstellung der Hausherren, die trotz Kampf und Leidenschaft überhaupt nicht das auf den Platz brachten, was sie eigentlich zu leisten imstande sind.

Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Drittliga-Profi
3. Liga Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Drittliga-Profi

Ob sie sich zu viel Druck gemacht haben, zu nervös waren oder den Gegner vielleicht sogar unterschätzten, ist nicht klar. Vermutlich war es eine Mischung aus all diesen Faktoren - und zudem einer schlechten Tagesform.

Denn diesen deutlichen Ausgang konnte man vor der Begegnung nicht erwarten. Schließlich haben beide Regionalliga-Meister viel Qualität. Dass Essen nun direkt mit so einem deftigen Rückschlag klarkommen muss, überrascht sehr.

Startelf von Rot-Weiss Essen für den Drittliga-Auftakt gegen die SV 07 Elversberg

Anfangsformation der SV 07 Elversberg bei Rot-Weiss Essen

Luca Dürholtz und Sinan Tekerci müssen beide kämpfen, um es (wieder) in die erste Elf zu schaffen

Während die RWE-Verteidigung um Kapitän Daniel Heber (l.) und Björn Rother (r.) oft nur hinterherrannte, sorgte die SV 07 Elversberg um Joker Sinan Tekerci für viel Wirbel.
Während die RWE-Verteidigung um Kapitän Daniel Heber (l.) und Björn Rother (r.) oft nur hinterherrannte, sorgte die SV 07 Elversberg um Joker Sinan Tekerci für viel Wirbel.  © imago/eibner

In der Defensive sahen ausgerechnet die Aufstiegsgaranten um Kapitän Daniel Heber und Ex-Bundesliga-Profi Felix Bastians alt aus. Auch ihre Teamkollegen ließen den Elversberger Offensivleuten viel zu viel Platz. Beim 0:1 wurde der Ball erst nicht weit genug aus der Gefahrenzone befördert, dann durfte sich Koffi auch noch in Ruhe im Strafraum drehen und in die kurze Ecke einschießen.

Beim 0:2 lief Koffi dann nach einem weiten Einwurf (!) in halblinker Position alleine auf Essens Keeper Jakob Golz zu und überwand diesen mit einem klugen Lupfer aus spitzem Winkel.

Das sind nur zwei von vielen Beispielen. Wenn RWE in der Abwehr nicht mehr Zugriff bekommt, wird es richtig schwer in dieser Spielklasse. Sofern man diesen heftigen Nackenschlag in den zwei Wochen Pause aber mental abschütteln kann, ist der Mannschaft eine Kehrtwende zuzutrauen.

Viktoria Köln: Neuer Torwart-Trainer und neuer Teammanager
3. Liga Viktoria Köln: Neuer Torwart-Trainer und neuer Teammanager

Möglicherweise rückt dann ja auch Dürholtz in die Startelf. Die unumstrittene Stammkraft der Aufstiegssaison wurde erst in der 71. Minute für seinen Konkurrenten Björn Rother gebracht, den die Hausherren vom Zweitligisten FC Hansa Rostock geholt hatten. Er ist momentan - wie auch Niklas Tarnat - gesetzt, weshalb Dürholtz um einen Platz in der ersten Elf kämpfen muss.

Das gilt auch für Tekerci. Der zweite Ex-Aufstiegsspieler von Dynamo Dresden muss sich - wie in der zurückliegenden Spielzeit - über Einwechslungen für mehr empfehlen. Er wurde als erster SVE-Joker in der 69. Minute für Doppelpacker Koffi gebracht. Am Ende durfte er über diesen großartig herausgespielten Erfolg jubeln, durch den die Saarländer von der Tabellenspitze grüßen.

Highlights der Drittliga-Partie Rot-Weiss Essen gegen SV 07 Elversberg

Titelfoto: imago/eibner

Mehr zum Thema 3. Liga: