Bobic vorm Abgang zum DFB? Hertha erwartet zeitnahe Entscheidung

Berlin - Bereits seit dem Rücktritt von Oliver Bierhoff (54) wabert das Gerücht durch die Branche, dass Herthas Fredi Bobic (51) dessen Nachfolger werden könnte. Bei den Berlinern rechnet man mit einer zeitnahen Entscheidung.

Verlässt Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (51) Hertha BSC schon im Winter Richtung DFB?
Verlässt Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic (51) Hertha BSC schon im Winter Richtung DFB?  © Andreas Gora/dpa

Kommt jetzt Bewegung in die Personalie Fredi Bobic? Der Sport-Geschäftsführer von Hertha BSC wird seit längerer Zeit beim DFB gehandelt.

Dort ist der Posten des Sportdirektors vakant, seitdem Oliver Bierhoff nach dem deutschen WM-Vorrunden-Aus abtrat.

Einer der Kandidaten: Fredi Bobic. Und das Thema ist offenbar heißer als bisher angenommen, wird im Hauptstadtklub offen diskutiert.

Große Emotionen in der Bundesliga: Diese Abschiede tun weh!
Bundesliga Große Emotionen in der Bundesliga: Diese Abschiede tun weh!

Hertha-Präsident Kay Bernstein (42) sah sich nicht zum ersten Mal gezwungen, sich über seinen leitenden Angestellten zu äußern. Aktuell befindet sich dadurch gefühlt der ganze Klub im Schwebezustand – nicht gerade optimal für den Abstiegskampf.

In der kicker-Printausgabe vom heutigen Montag wird nun berichtet, dass in den nächsten zwei bis drei Wochen im Klub mit einer Entscheidung gerechnet werde.

Für den 37-maligen deutschen Nationalspieler Bobic wäre ein Wechsel zum DFB noch einmal ein Karrieresprung nach schwierigen anderthalb Jahren bei den Berlinern.

Bereits im Dezember wurde Bernstein im kicker mit "ich stehe immer auf dem Standpunkt: Reisende soll man nicht aufhalten", zitiert.

Titelfoto: Fotomontag: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema Bundesliga: