Ansturm der Niederländer: Wohnwagen-Stopp am Leipziger "Kulki"

Leipzig - Wenn die Niederländer zum Fußball ins Nachbarland kommen, dürfen Wohnwagen oder Wohnmobil nicht fehlen. Der Ansturm auf Leipzigs Campingplätzen ist groß. Und der Ferienbeginn kam dazu.

Auf den Sieg! Fans aus den Niederlanden stoßen auf dem Camping-Platz am Kulkwitzer See an.
Auf den Sieg! Fans aus den Niederlanden stoßen auf dem Camping-Platz am Kulkwitzer See an.  © Jan Woitas/dpa

Zahlreiche Niederländer mussten vor dem Campingplatz am Kulkwitzer See in Leipzig wieder den Rückwärtsgang einlegen. Ein Schild am Eingangstor wies auf ausgebuchte Plätze für Wohnwagen und Wohnmobile hin. Einige Enthusiasten aus dem Nachbarland hatten jedoch vorgesorgt und rechtzeitig nach der Gruppenauslosung gebucht.

"Einige Deutsche waren diesmal schneller. Immerhin ist ja nun Ferienbeginn in Sachsen. Dennoch ist der Ansturm der Niederländer gerade riesig", sagte Petra Schumann von der Leipziger Seen GmbH der Deutschen Presse-Agentur und vergleicht es mit der WM 2006. Auch damals spielten die Niederländer in Leipzig und kamen in Scharen.

Allein 160 der rund 200 Stellplätze gingen an die Elftal-Fans. Der kleine, gemütliche Campingplatz auf einer kleinen Landzunge direkt in den See, der nur "Kulki" genannt wird und aufgrund seiner perfekten Wasserqualität Taucher aus ganz Deutschland anzieht, ist fast komplett in Oranje-Look.

Hass trotz Titel! Deutschland-Schreck und Final-Held in Spanien beschimpft
Fußball-Europameisterschaft 2024 Hass trotz Titel! Deutschland-Schreck und Final-Held in Spanien beschimpft

"Wir haben gleich nach der Auslosung gebucht", sagte die Niederländerin Sandra Tatje der dpa. Sie ist mit der Familie und Freunden da.

Der Camping-Platz am Kulkwitzer See ist derzeit komplett ausgebucht.
Der Camping-Platz am Kulkwitzer See ist derzeit komplett ausgebucht.  © Jan Woitas/dpa

Wieder Unwetter am Spieltag?

Fahnen und Wimpel drücken den Fan-Stolz der Niederländer aus.
Fahnen und Wimpel drücken den Fan-Stolz der Niederländer aus.  © Jan Woitas/dpa

"Egal, ob jung oder alt, wir reisen oft bei Turnieren mit. Erst Hamburg, jetzt Leipzig und dann Berlin - das ist unser Jahresurlaub", betonte die aus dem gut 400 Kilometer entfernten Zwolle nahe Amsterdam kommende Anhängerin, während auf dem Grill die Würste brutzelten und auf dem Fernseher zur Einstimmung das Spiel Spanien gegen Italien lief.

Allerdings hatten sich die Fans der Elftal etwas besseres Wetter erwünscht. In der vergangenen Tagen gab es kaum einen regenfreien Tag. Auch die Prognose für den Spieltag ist nicht gerade optimal.

"Für Freitag deutet sich in der zweiten Tageshälfte eine erneute Unwetterlage an", sagte Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst. Dabei sei mit Starkregen zu rechnen, aber auch Sturm und Hagel seien nicht auszuschließen.

"Wo ist Musiala?": Spaniens Kapitän stichelt auf Titelfeier gegen DFB-Star!
Fußball-Europameisterschaft 2024 "Wo ist Musiala?": Spaniens Kapitän stichelt auf Titelfeier gegen DFB-Star!

An diesem Freitag treffen in Leipzig die Niederlande und Frankreich aufeinander. Dabei werden nach Angaben der Veranstalter in der Fanzone allein bis zu 40.000 Anhänger aus den Niederlanden erwartet. "Wir haben eine App, da wissen wir immer, wo und wann wir uns mit den ganzen Fans treffen", sagte Tatje angesichts der Fan-Märsche.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Fußball-Europameisterschaft 2024: