Public Viewing, Konzerte und Co.: Das bietet die EM-Fanmeile vor dem Brandenburger Tor

Berlin - In weniger als einem Monat geht es los: Die Fußball Europameisterschaft 2024 startet in Deutschland! Außerhalb des Olympiastadions zieht es viele Fans zum Public Viewing. TAG24 hat sich die Planung der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor angeschaut.

Über 83 Millionen Euro hat die Public-Viewing-Location gekostet.
Über 83 Millionen Euro hat die Public-Viewing-Location gekostet.  © Florian Pohl / City-Press GmbH Bildagentur

Bereits vor der Eröffnung am 12. Juni gaben Sportsenatorin Iris Spranger (SPD, 62), Kultursenator Joe Chialo (54), Geschäftsführer von Kulturprojekte Berlin, Moritz van Dülmen (53), und Thomas Gloor von der UEFA am heutigen Dienstagmittag einen Einblick in die Planung der legendären Fanmeile in der Straße des 17. Juni.

Die einzigartige Kulisse vor dem Brandenburger Tor mit weitreichenden Rasen-Platten, einem 63 Meter breiten und 21 Meter hohen Fußball-Tor sowie einer riesigen Leinwand soll Fans eine tolle Gelegenheit bieten, um während der Spiele zusammenzukommen.

"Wir haben über 83 Millionen Euro in die Hand genommen und dafür gesorgt, diese Fanmeile so nachhaltig, wie möglich zu gestalten. Ich lade somit alle herzlich dazu ein, das vielfältige Programm und die beeindruckende Kulisse selbst zu erleben", eröffnete Iris Spranger die Konferenz.

Bei EM-Duell zwischen Polen und Niederlande: Ex-Bundesliga-Star macht den "Capo"
Fußball-Europameisterschaft 2024 Bei EM-Duell zwischen Polen und Niederlande: Ex-Bundesliga-Star macht den "Capo"

Der Rasen sei zudem klimaneutral hergestellt, zu 100 Prozent recyclingfähig und verbleibt in Berlin. Ein Konzept sieht vor, die Grünfläche nach der EM auf Sportstätten, Bolzplätzen und weiteren Orten in der Stadt zu verteilen.

Direkt auf der neuen Fanmeile wurden die Pläne vorgestellt (v.l.n.r.): Thomas Gloor mit einer Kollegin von der UEFA, Moritz van Dülmen (53) und eine Kollegin, Kultursenator Joe Chialo (54) und Sportsenatorin Iris Spranger (SPD, 62).
Direkt auf der neuen Fanmeile wurden die Pläne vorgestellt (v.l.n.r.): Thomas Gloor mit einer Kollegin von der UEFA, Moritz van Dülmen (53) und eine Kollegin, Kultursenator Joe Chialo (54) und Sportsenatorin Iris Spranger (SPD, 62).  © Florian Pohl / City-Press GmbH Bildagentur

Fanzone bietet mehr als Public Viewing

Am 12. Juni findet auf der Fanmeile eine große Eröffnungsveranstaltung statt. Der Eintritt ist kostenlos.
Am 12. Juni findet auf der Fanmeile eine große Eröffnungsveranstaltung statt. Der Eintritt ist kostenlos.  © Florian Pohl / City-Press GmbH Bildagentur

Beim Rudelgucken werden die Deutschlandspiele, alle Spiele, die in Berlin stattfinden und das Finale sowie Viertel- und Halbfinale gezeigt. An den Abenden, wo keine Spiele auf der Leinwand laufen, wird es Konzerte oder ein Sommerkino mit Knut Elstermann und Gästen geben.

Zudem wird zwei Tage vor dem Auftaktspiel in München, am 12. Juni, bereits eine große Eröffnungsshow stattfinden. An diesem Abend werden Künstler wie Luciano, Alvaro Soler, Elif und Leony auf der Bühne stehen. Start ist um 19.30 Uhr und der Eintritt ist frei.

Die Fanmeile steht auch allen Besuchern ohne Interesse an Fußball zur Verfügung. Entlang von Essens- und Getränke-Ständen lässt es sich hervorragend flanieren und verweilen.

Erwischt bei der EM wie Jogi Löw: Ekel-Video stellt Oranje-Trainer bloß!
Fußball-Europameisterschaft 2024 Erwischt bei der EM wie Jogi Löw: Ekel-Video stellt Oranje-Trainer bloß!

Bis zum 14. Juli wird die Fanzone vor dem Brandenburger Tor für Interessierte von 14 bis 0 Uhr geöffnet sein.

Titelfoto: Florian Pohl / City-Press GmbH Bildagentur

Mehr zum Thema Fußball-Europameisterschaft 2024: