"Schönste Fußballerin der Welt" genießt Internet-Fame, doch mit diesem Begriff hat sie ein Problem!

Zürich - Ana Maria Markovic (22) vom Schweizer Super-League-Verein Grasshopper Club Zürich zieht nicht nur mit dem Ball am Fuß die Blicke auf sich. Das stört die kroatische Nationalspielerin an sich auch nicht, mit einer bestimmten Bezeichnung hat sie allerdings ihre Probleme.

Ana Maria Markovic (22) zeigt sich auf Instagram gern in knappen Outfits.
Ana Maria Markovic (22) zeigt sich auf Instagram gern in knappen Outfits.  © Screenshot/Instagram/anamxrkovic

Von der internationalen Presse wurde die 22-jährige Flügelflitzerin schön häufiger als "schönste Fußballerin der Welt" betitelt. Zudem folgen ihr auf Instagram über 577.000 Menschen und damit rund 16 Mal so viele wie den Grasshoppers.

Markovic sei sich darüber im Klaren, dass ihr Äußeres bei dem Internet-Ruhm eine Rolle spielt. Mit der Aufmerksamkeit könne sie umgehen, bestimmte Aspekte genieße die Kickerin sogar, wie sie kürzlich im Interview mit dem Schweizer Nachrichtenportal 20min gestand.

"Mir haben die Artikel gefallen, in denen ich als die schönste Fußballerin oder als eine der Schönsten bezeichnet wurde, weil es mich freut zu hören, dass ich schön bin", erklärte die Offensiv-Akteurin.

Nach Tod von Fußballerin (†27): Eltern wollen Antworten, doch der Klub schweigt
Frauenfußball Nach Tod von Fußballerin (†27): Eltern wollen Antworten, doch der Klub schweigt

Manche Berichte seien aber zu weit gegangen. "Dann sind aber auch Zeitungsartikel erschienen, in denen ich als die 'sexiest' Fussballerin beschrieben wurde. Das hat mir nicht so gepasst. Auch wegen meiner Familie."

Auf Instagram ist Ana Maria Markovic bereits ein Star

Ana Maria Markovic würde "niemals irgendwo nackt posieren"

Die kroatische Nationalspielerin Ana Maria Markovic (22) möchte nicht auf ihr Äußeres reduziert werden.
Die kroatische Nationalspielerin Ana Maria Markovic (22) möchte nicht auf ihr Äußeres reduziert werden.  © Screenshot/Instagram/anamxrkovic

Außerdem habe der Zürich-Star aufgrund der Publikationen unerwünschte Nachrichten von Männern erhalten. Einige hätten sich sogar als Berater ausgegeben.

"Danach haben mir viele Leute geschrieben und sich als irgendwelche Manager ausgegeben, dabei weiss ich genau, was die von mir wollen. Die haben mich noch nie Fussball spielen gesehen und schauen nur aufs Äussere", so die Profikickerin.

Dennoch gewährt Markovic ihren Followern im Netz tiefe Einblicke in ihr Sport- und Privatleben und erlangte so innerhalb weniger Monate große Bekanntheit. Dafür nannte die Kroatin auch einen Grund.

Liegt es an ihrer OnlyFans-Seite? Profi-Fußballerin beendet Karriere mit 24 Jahren!
Frauenfußball Liegt es an ihrer OnlyFans-Seite? Profi-Fußballerin beendet Karriere mit 24 Jahren!

"Ich denke, die Kombination Fussball, Frau, Schönheit gibt es noch nicht so oft auf dieser Welt. Fitnessmodels oder andere Models gibt es mittlerweile ganz viele, dass interessiert die Leute doch gar nicht mehr", spekulierte die blonde Athletin.

Eine Grenze würde sie allerdings nicht überschreiten: "Ich hatte zuletzt schon auch etwas provokante Fotos gepostet, aber ich würde niemals irgendwo nackt posieren. Damit könnte ich nicht leben."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anamxrkovic

Mehr zum Thema Frauenfußball: