Deutsche Unterstützung für Klopp? Liverpool will Schmadtke als Sportdirektor!

Liverpool (England) - Nach einer durchwachsenen Saison steht beim FC Liverpool im Sommer der Umbruch bevor, allerdings ist der passende Sportdirektor für die Aufgabe noch nicht gefunden. Nun haben die "Reds" offenbar einen überraschenden und in der Bundesliga wohl bekannten Kandidaten zum Favoriten auserkoren.

Jörg Schmadtke (59) kann rund zwei Dekaden Erfahrung in der Bundesliga vorweisen. Wartet jetzt eine ganz große Aufgabe auf ihn?
Jörg Schmadtke (59) kann rund zwei Dekaden Erfahrung in der Bundesliga vorweisen. Wartet jetzt eine ganz große Aufgabe auf ihn?  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie der britische Telegraph zuerst berichtete, hat der Premier-League-Spitzenklub Jörg Schmadtke (59) als Nachfolger von Julian Ward (41) an der Angel.

Der ehemalige Profi, der bereits 2012 als Scout an die Merseyside gekommen war und das Amt seit vergangenen Sommer bekleidet, hatte im November seinen Abschied zum Saisonende angekündigt.

Schmadtke wiederum arbeitete zuletzt von 2018 bis Januar 2023 als Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg. Anschließend erklärte er seine Manager-Karriere eigentlich für beendet.

Schlimmer Choreo-Unfall vor Testspiel! Riesen-Banner kracht auf Fans und verletzt sie schwer
Fußball International Schlimmer Choreo-Unfall vor Testspiel! Riesen-Banner kracht auf Fans und verletzt sie schwer

"Ich mache das alles nun schon so lange und habe für mich gemerkt, dass es an der Zeit ist, dieses Kapitel zu beenden. Es gibt noch andere Dinge im Leben, die ich machen möchte. Da denke ich in erster Linie an meine Frau, meine Familie, die viele Jahre zurückstecken mussten", sagte der 59-Jährige damals im Kicker-Interview.

Er hielt sich aber gleichzeitig auch eine Hintertür offen: "Es kann sein, dass ich es nach drei Monaten nicht mehr aushalte oder, viel schlimmer, dass meine Frau mich wieder rausjagt."

Jörg Schmadtke arbeitet beim VfL Wolfsburg, dem 1. FC Köln, Hannover 96 und Alemannia Aachen

Man kennt sich, man schätzt sich: Jörg Schmadtke (59, l.) und Jürgen Klopp (55) beim Spiel zwischen Hannover 96 und dem BVB im Oktober 2012. (Archivfoto)
Man kennt sich, man schätzt sich: Jörg Schmadtke (59, l.) und Jürgen Klopp (55) beim Spiel zwischen Hannover 96 und dem BVB im Oktober 2012. (Archivfoto)  © Peter Steffen dpa

Die freie und renommierte Stelle auf der Insel dürfte den gebürtigen Düsseldorfer unabhängig von der Gefühlswelt seiner Gattin zumindest nach-, vielleicht sogar umdenken lassen.

Vor seiner Zeit in Niedersachsen war Schmadtke außerdem beim 1. FC Köln, Hannover 96 sowie Alemannia Aachen tätig. Er führte alle drei Vereine ins internationale Geschäft, zu einer Anstellung bei einem Giganten wie dem FC Liverpool kam es allerdings trotzdem nie.

Bei den "Reds" würde der ehemalige Profi-Keeper mit Jürgen Klopp (55) zudem auf einen deutschen Kollegen treffen, der große Stücke auf ihn hält. "Für mich ist er eine tolle Persönlichkeit", sagte der 55-jährige Übungsleiter der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung im Januar.

Nach Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei: Früherer WM-Star muss ins Gefängnis!
Fußball International Nach Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei: Früherer WM-Star muss ins Gefängnis!

Mit seiner Mannschaft kämpft "Kloppo" nach einer sehr wechselhaften Saison noch um die Qualifikation für die Champions League. Im Moment belegt der LFC mit 62 Zählern den fünften Tabellenrang, der nur zur Teilnahme an der Europa League berechtigen würde.

Manchester United auf CL-Platz vier hat einen Punkt mehr auf dem Konto, Newcastle United als Drittplatzierter drei Zähler Vorsprung. Allerdings haben beide Teams zwei Partien weniger absolviert.

Beim FC Liverpool stehen im Sommer viele Veränderungen an

Stürmer Roberto Firmino (31, l.) wird den FC Liverpool zum Saisonende verlassen, auch Naby Keita (28, M.) und James Milner (37) stehen vor dem Absprung.
Stürmer Roberto Firmino (31, l.) wird den FC Liverpool zum Saisonende verlassen, auch Naby Keita (28, M.) und James Milner (37) stehen vor dem Absprung.  © LLUIS GENE / AFP

Egal wo die Reise hingeht, auf den langjährigen Bundesliga-Manager würde reichlich Arbeit warten.

Roberto Firmino (31) verkündete seinen Abgang im Sommer nach acht Jahren an der Anfield Road bereits, außerdem laufen die Verträge von James Milner (37), Naby Keita (28) und Alex Oxlade-Chamberlain (29) aus. Arthur Melo (26) ist darüber hinaus nur ausgeliehen und wird wohl nicht bei den "Reds" bleiben.

Das übrige Mittelfeld um Kapitän Jordan Henderon (32), Thiago (32) sowie den formschwachen Fabinho (29) wird nicht jünger und bedarf einer Grundsanierung, wenn es in der kommenden Spielzeit wieder um die Meisterschaft gehen soll.

Laut dem Bericht des Telegraph wird Schmadtke bei einer Zusage als Verbündeter von Klopp eng mit den alteingesessenen LFC-Scouts Dave Fallows (63) und Barry Hunter (54) zusammenarbeiten und das Projekt Umbruch angehen.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa, Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: