Nach Rauswurf bei RB Leipzig: Vivell wird Technischer Direktor beim FC Chelsea

Leipzig/London - Der frühere Leipziger Kaderplaner Christopher Vivell (36) wechselt zum FC Chelsea!

Christopher Vivell (36) kommt zweieinhalb Monate nach seinem Rauswurf bei RB Leipzig beim Londoner Klub FC Chelsea unter.
Christopher Vivell (36) kommt zweieinhalb Monate nach seinem Rauswurf bei RB Leipzig beim Londoner Klub FC Chelsea unter.  © Picture Point / Roger Petzsche

Der 36-Jährige übernimmt bei den Westlondonern den Posten des Technischen Direktors, wie der Premier-League-Klub am Mittwoch mitteilte. Vivell soll sich bei den Blues um die Zusammenstellung des Kaders und die Transfers kümmern.

Vivell galt schon länger als Wunschkandidat des neuen Klub-Eigentümers Todd Boehly (49). "Wir sind zuversichtlich, dass er seinen beeindruckenden Weg hier bei Chelsea fortsetzen wird. Er wird eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung unserer Gesamtvision für den Klub spielen", sagte Boehly.

Vivell war Anfang Oktober beim Bundesligisten RB Leipzig aufgrund von "unterschiedlichen Auffassungen mit sofortiger Wirkung" freigestellt worden. Da hatten englische Medien bereits über einen bevorstehenden Wechsel zum FC Chelsea berichtet.

Treuer Fan (85) am Boden zerstört, weil sein Verein wegzieht: "Habe nur noch ein paar Jahre übrig"
Fußball International Treuer Fan (85) am Boden zerstört, weil sein Verein wegzieht: "Habe nur noch ein paar Jahre übrig"

Der Klub war auf der Suche nach einem neuen Technischen Direktor, nachdem unter anderen Sportdirektorin Marina Granowskaja (47) und Berater Petr Cech (40) den Verein verlassen hatten.

Vivell hatte zuvor bei der TSG 1899 Hoffenheim gearbeitet und war dann bei RB Salzburg Sportkoordinator und Scout, ehe er 2020 zu den Sachsen kam.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema Fußball International: