Oliver Glasner hat neuen Job: Früherer Eintracht-Coach geht nach England

London/Frankfurt am Main - Oliver Glasner (49) ist neuer Trainer bei Crystal Palace. Der ehemalige Trainer von Eintracht Frankfurt übernimmt das Amt von Roy Hodgson (76), der zuvor seinen Rücktritt erklärt hat.

Seit dem vergangenen Sommer war Oliver Glasner (49) ohne Job, jetzt zieht es ihn in die Premier League.
Seit dem vergangenen Sommer war Oliver Glasner (49) ohne Job, jetzt zieht es ihn in die Premier League.  © Tom Weller/dpa

Der Tabellen-17. der Premier League verkündete die Verpflichtung des Österreichers am Abend des heutigen Montags, wenige Stunden vor dem Spiel gegen den FC Everton.

Kurz zuvor war Roy Hodgson von seinem Amt zurückgetreten. Britische Medien hatten bereits vergangene Woche über ein bevorstehendes Engagement Glasners berichtet.

Der 49-Jährige, der mit Eintracht Frankfurt 2022 die Europa League gewonnen hatte und seit der Trennung im Sommer 2023 vereinslos war, unterschrieb in Süd-London einen Vertrag bis zum Sommer 2026.

"Ritt unseres Lebens": Ryan-Reynolds-Klub Wrexham steigt schon wieder auf!
Fußball International "Ritt unseres Lebens": Ryan-Reynolds-Klub Wrexham steigt schon wieder auf!

"Wo immer Oliver in seiner bisherigen Trainerkarriere hinging, der Erfolg kam schnell", sagte Palace-Boss Steve Parish (58), "und wir glauben, dass sein Ehrgeiz sowie sein aufregender und offensiver Ansatz perfekt dafür sind, in dieser Premier-League-Saison und darüber hinaus das Beste aus unserem talentierten jungen Kader herauszuholen."

Oliver Glasners größter sportlicher Erfolg war der Gewinn der Europa League im Sommer 2022.
Oliver Glasners größter sportlicher Erfolg war der Gewinn der Europa League im Sommer 2022.  © Arne Dedert/dpa

Vorgänger Roy Hodgson hat gesundheitliche Probleme

Der 76-jährige Hodgson hatte Crystal Palace von 2017 bis 2021 betreut und das Team im März 2023 erneut übernommen, ursprünglich nur als Interimslösung bis zum Sommer. Dann unterschrieb er für eine weitere Saison.

Er verstehe, dass es aufgrund der jüngsten Umstände ratsam sein könnte für den Verein, vorauszuplanen. Er habe daher die Entscheidung getroffen, sein Amt abzugeben, damit der Verein seine Pläne für einen neuen Manager vorantreiben kann, erklärte Hodgson in der Vereinsmitteilung.

Der frühere Nationaltrainer Englands hatte zuletzt gesundheitliche Probleme und musste in der vergangenen Woche während eines Trainings vorübergehend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: