BFC Dynamo: Letzte Chance im Aufstiegskampf und für Trainer Kunert?

Berlin - Nur neun Punkte aus den jüngsten acht Spielen, der BFC Dynamo steckt mitten im Saisonfinale im Formtief. Die Auswärtspartie bei der U23 von Hansa Rostock am Freitagabend (19 Uhr, Ostsport.TV) ist fast schon so etwas wie die letzte Chance im Aufstiegsrennen um die 3. Liga.

Wieder an Bord: Chris Reher (30) wird als Führungsspieler auf dem Platz dringend benötigt.
Wieder an Bord: Chris Reher (30) wird als Führungsspieler auf dem Platz dringend benötigt.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Der Schock saß tief bei den Dynamos. Trotz 2:0-Pausenführung stand am Ende des Heimspiels gegen Rot-Weiß Erfurt am vergangenen Freitag nur ein mageres 2:2. RWE hatte kurz vor Schluss ausgeglichen.

"Enttäuschung, Frust, der ein oder andere ist auch traurig", bekannte Dynamo-Kapitän Chris Reher (30), der nach vier Wochen Verletzungspause sein heiß ersehntes Comeback gab.

Er ist nicht der einzige Schlüsselspieler, der dem BFC im Saisonendspurt fehlt. Auch die Ausfälle von David Haider (31), Rufat Dadashov (32) und neuerdings Steffen Eder (26, Kopfverletzung im Erfurt-Spiel) tun dem BFC weh!

Verschossener Elfmeter kostet ihm den Job: Tabula Rasa bei Regionalliga-Klub!
Regionalliga Verschossener Elfmeter kostet ihm den Job: Tabula Rasa bei Regionalliga-Klub!

Nach der "gefühlten Niederlage" (O-Ton Reher) muss umso mehr gegen Hansa ein Sieg her. Es geht darum, auf die Konkurrenz Druck auszuüben. Patzt Cottbus am Samstag gegen Lok Leipzig, könnte der BFC im Heimspiel gegen den FCE mit einem Sieg an den Lausitzern vorbeiziehen.

Auch Greifswald müsste mitspielen. Die Chance ist minimal, aber sie ist da - wenn der BFC in Vorleistung geht!

Regionalliga Nordost: Der BFC hat auf Energie Cottbus einen Rückstand von vier Zählern

Im Mittelpunkt der Kritik: BFC-Trainer Dirk Kunert (56) ist nicht zufrieden.
Im Mittelpunkt der Kritik: BFC-Trainer Dirk Kunert (56) ist nicht zufrieden.  © Picture Point / Gabor Krieg

Das wollen die Dynamos mit Cheftrainer Dirk Kunert an der Seitenlinie tun. Der im September als Nachfolger Heiner Backhaus' (42) verpflichtete Fußballlehrer musste sich zuletzt einiges an Kritik anhören.

Dennoch steht er im Saisonfinale nicht zur Disposition, wie BFC-Sportchef Angelo Vier (52) im kicker betonte: "Unser Trainer hat das Vertrauen im Moment, und wir gehen mit ihm in die Endphase der Saison."

Kunerts wichtigste Aufgabe ist es, die offensichtliche mentale Blockade in den Köpfen der BFC-Akteure aufzubrechen. Zumindest bis zur Eder-Verletzung gelang das dem BFC, ehe er in alte Muster zurückfiel.

Schiebock-Knall: BFV will nicht in die Regionalliga aufsteigen!
Regionalliga Schiebock-Knall: BFV will nicht in die Regionalliga aufsteigen!

Zum Zweiten litt die Defensive unter den jüngsten Ausfällen, gegen Hansa II hat der BFC keinen nominellen Innenverteidiger zur Verfügung.

Als Ausrede taugt das nicht in der umkämpften Regionalliga Nordost. Der BFC muss am Freitag gewinnen, es ist die letzte Chance im Aufstiegsrennen. Sonst ist der BFC raus. Und Kunert wohl bald auch.

Titelfoto: Bildmontage: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Regionalliga: